Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck mit Tee senken

Blutdruck senken mit Tee - Wir erklären Ihnen wie
Mit Tee den Blutdruck senken

Wer zu Hypertonie neigt, oder bereits Probleme mit dem Blutdruck hat, möchte diesen oftmals auf natürlichem Wege wieder in den Griff bekommen.

Medikamente sind nicht die einzige Möglichkeit, denn auch Tees gegen zu hohen Blutdruck können hierbei eine gute Alternative zu Arzneimitteln sein, vor allem wenn der Blutdruck nur leicht erhöht ist.

Seinen Bluthochdruck natürlich mit Tee zu senken, und das auch noch nachhaltig, dafür ist vor allem der Grüntee namens Gaba bestens geeignet. Und auch der Sencha Tee verspricht schnelle Linderung bei einer Hypertonie.

Schon früh fand man heraus, dass besonders der Grüntee dazu beitragen kann, das Blut wieder besser fließen zu lassen und dazu noch andere positive Effekte für den Bluthochdruck aufweisen kann. 





Mit grünem Tee gegen Bluthochdruck

Grüner Tee reduziert die Bildung von Ablagerungen in unseren Gefäßen, und fördert somit die Elastizität in unseren Blutgefäßen. Und auch der Stoffwechsel wird durch Grüntee nachhaltig verbessert. Gerade bei Bluthochdruck ist das sehr wichtig.

Das Blut kann durch den regelmäßigen Genuss von Tees nun wieder besser durch die Venen fließen, und die Pumpfunktion des Herzens wird somit ebenfalls durch die Tees verbessert. Man kann den Bluthochdruck somit durchwegs erfolgreich mit Tees  senken, muss aber wirklich regelmäßig Tee trinken.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Olivenblätter im Tee gegen Hypertonie

In den Mittelmeergebieten weiss man es schon seit Langem: Olivenblätter sind gut gegen Hypertonie. Die wertvollen Inhaltsstoffe der Blätter sorgen für eine schnelle Verbesserung der Elastizität in den Blutgefäßen und können ebenfalls im Tee ihre Wirkung entfalten.

Man gießt rund 2 Teelöffel der Olivenblätter mit rund 250 ml kochendem Wasser auf und lässt dieses 10 – 15 Minuten, zusammen mit grünem Tee, zu einem Blutdruck-Tee ziehen. Trinkt man den Sud kurz vor dem zu Bett gehen wirkt er zusätzlich entspannend und stressmindernd. Auch gegen Magenverstimmungen hilft diese Tee-Mischung im Übrigen bestens.



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Spezielle Tee-Mischungen gegen Hypertonie

Verschiedene Tee-Mischungen bei zu hohem Blutdruck
Alternative Teemischungen gegen Hypertonie

Eine Tee-Mischung aus Mistelkraut, Weißdornblättern und Blüten sowie Ackerschachtelhalm kann ebenfalls dazu beitragen, das Problem mit dem zu hohen Blutdruck in den Griff zu bekommen.

Diese Bluthochdruck-Mischung stärkt zudem das Herz, entwässert den Körper und versorgt diesen zugleich mit wichtigen Mineralien und Spurenelementen im Tee.

Auch eine Mischung aus den Teesorten Dattan Soba, Gaba, Sencha sowie Eucommia kann die Gesundheit verbessern und das Problem mit dem zu hohen Blutdruck  nachhaltig und auf ganz natürliche Weise lösen. 



Warum mit Tees den Blutdruck senken?

Die üblichen blutdrucksenkenden Medikamente, weisen häufig Nebenwirkungen auf, welche die Patienten durch das Trinken von Blutdruck-Tees aus dem Weg gehen wollen. Denn Medikamente heilen den Körper nicht vom Bluthochdruck, die Blutdruck-Tabletten unterdrücken den Blutdruck nur künstlich.

Die regelmäßige Einnahme bestimmter Tee-Mischungen aus Kräutern kann ausserdem die allgemeine Gesundheit stark verbessern. Viele Menschen schätzen diese Tee-Alternative gegen Bluthochdruck deshalb umso mehr!

Damit man aber eine Besserung bemerken kann, sollte der Blutdruck-Tee auch wirklich täglich getrunken werden.   



Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfina
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirsch
Schaafgarbe
Spirulina
1000Gulden
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weissdorn
Zitrone
Zucchini





Über den Autor: Rainer Deyhle