Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Senioren - wie verändert sich der Blutdruck im Alter ?

Wie verändert sich der Blutdruck im Alter
Im Alter verändert sich der Blutdruck

Der Bluthochdruck ist eine der häufigsten Todesursachen in Industrienationen. Meistens trifft die Krankheit ältere Menschen und macht ihn das Leben schwer. Viele Betroffene fragen sich, warum die Blutdruckwerte sich im Alter verändern und wie auch für Senioren gute Blutdruckwerte im Alter möglich sind.

Besonders wichtig für ältere Menschen ist eine korrekte und regelmäßige Messung der Blutdruckwerte, um bei einer Verschlechterung sofort reagieren zu können.

Der Blutdruck im Alter kann durch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, wie etwa Basenpulver, und regelmäßige Spaziergänge sowie eine gesunde und vollwertige Ernährung auf ein normales Maß reduziert werden. So kann der Blutdruck auch als SeniorIn ihnen täglich Freude machen.





Warum verändert sich der Blutdruck im Alter ?

Welche Faktoren sind dafür verantwortlich, dass gerade ab etwa 40 Lebensjahren die Blutdruckwerte sich verändern, warum gerade im Alter die Werte steigen?

Ab dem 40. Lebensjahr wird und zwar Gewebe generell spröder, weniger flexibel und leiert etwas aus. Im Gesicht sind diese Spuren offensichtlich, doch in unserem Körper geht der Alterungsprozess über alle unsere Zellen.

Auch die Blutgefäße werden von diesem Vorgang nicht verschont, so dass sich Ablagerungen bilden können oder dass das Gewebe sogar reißen kann. Ein so genanntes Aneurysma, also ein Leck in unseren Blutgefäßen ist im Alter oft die Folge.

Wir alle sind vom Alterungsprozess betroffen doch es gibt Mittel und Wege, den Blutdruck auch im Alter im Griff zu behalten. Hier helfen uns Heil- und Hausmittel als Nahrungsergänzungsmittel gerade im Alter.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Heilmittel für einen guten Blutdruck im Alter

Das wichtigste Heilmittel gegen hohen Blutdruck im Alter sind wir selbst, denn nur die Kraft unserer Gedanken kann uns bewegen aktiv gegen Bluthochdruck vorzugehen. Hier kann es helfen vielleicht ein Motivationsseminar zu besuchen oder uns mit anderen Betroffenen auszutauschen, um die Kraft der Selbstheilung bei altersbedingter Hypertonie auszunutzen.

Jedoch gibt es aus der Apotheke der Natur die verschiedensten Heil- und Hausmittel, die uns im Kampf mit der heimtückischen Krankheit Bluthochdruck zur Seite stehen.

Besonders hervorzuheben sind hier der Knoblauch und die Mistel, Schüssler Salze und die Homöopathie, Magnesium und Omega 3 Präparate sowie das Lecithin und die Heilpflanze Moringa, die gerade bei Senioren gute Ergebnisse gegen Bluthochdruck erzielen.

Generell empfehlen wir jedes Jahr eine F. X. Mayrkur zu absolvieren, und den allgemeinen Gesundheitszustand bei Senioren und älteren Menschen damit zu unterstützen.











Über den Autor: Rainer Deyhle