Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Wann wird hoher Blutdruck gefährlich? Was ist zu tun?

Wenn der Blutdruck gefährlich wird - was nun tun?
Der Blutdruck wird gefährlich wenn er eine gewisse Grenze überschreitet

Generell wird bei Bluthochdruck in 6 grosse Gruppen in 2 Kategorien unterschieden. Doch welche Werte sind gefährlich?

Die 1. Kategorie beinhaltet 3 Gruppen, den optimalen Blutdruck-Wert, den normalen Blutdruck-Wert und den hochnormalen Blutdruck-Wert. Betroffene müssen sich noch nicht allzu große Sorgen machen, da der zu hohen Blutdruck hier zwar schon gefährlich sein kann aber noch knapp unterhalb des Grenzwertes liegt.

Zu der zweiten Kategorie gehören ebenfalls 3 Gruppen, dabei wird der Grenzwert von 140:90 mmHg einer Hypertonie-Erkrankung überschritten, so dass hier von Bluthochdruck der Grade 1 bis 3 gesprochen wird. In diesem Stadium der Erkrankung ist der Blutdruck hoch bis gefährlich hoch, schwere Folgeerkrankungen sind möglich und medikamentöse Therapien sind unabdingbar.





Grenzwerte - wann ist der Blutdruck noch ungefährlich

Werte aus der 1. Kategorie sind noch nicht gefährlich. In dieser Kategorie befinden sich 3 Gruppen, der optimale Wert, der normale Wert und der hochnormale Wert.

Optimaler Blutdruckwert:

Nach der Weltgesundheitsorganisation WHO  spricht man bei Blutdruckwerten von 120:80 mmHg von einem optimalen Blutdruck. Meist sind die Personen sportlich, ernähren sich gesund, Rauchen nicht rund trinken wenig Alkohol.

Normaler Blutdruckwert:

Menschen mit einem Blutdruck von 130:90 mmHg haben nach dieser Definition einen normalen Blutdruck. Auch hier sind die Personen meistens diszipliniert, leben gesund und treiben Sport.

Hochnormaler Blutdruck:

Bei Werten von 130-139:85-89 mmHg spricht man von einem hochnormalen Blutdruck. Meist haben Betroffene ihre kleinen Schwächen, leben gerne und gut und sind bereit kleine Abstriche in Kauf zu nehmen.

Diese 3 Gruppen der 1. Kategorie bieten noch keinen großen Anlass zur Sorge, sind meist, wenn überhaupt, nur von leichter Hypertonie betroffen. Hier können aber bereits gefährliche Folgen des zu hohen Blutdrucks im Ansatz entstehen.





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Grenzwerte überschritten - der Blutdruck wird gefährlich

Ab wann wird der Blutdruck gefährlich - was ist zu tun
Der Blutdruck wird gefährlich wenn er Werte über 140:90 mmHg überschreitet

Doch wenn der Blutdruck noch weiter steigt dann wird der wirklich gefährlich, und man spricht von einer Hypertonie mit der Abstufung Grad 1 bis Grad 3.

Grad 1 ist erreicht wenn die Blutdruckwerte sich bei 140-159:90-99 mmHg einpendeln. Zur Behandlung der gefährlichen Werte kann der Arzt nun Medikamente verschreiben, oder die Anwendung von Heilmitteln anordnen.

Werte zwischen 160-179:100-109 mmHg sind charakteristisch für den 2. Grad der gefährlichen Hypertonie-Erkrankung. Hier muss wahrscheinlich schon die Kombinationstherapie angewendet werden, Heil- und Hausmittel helfen nur noch unterstützend.

Von der 3. Stufe sind Personen mit Blutdruckwerten über 180:110 mmHg betroffen. Hier empfehlen wir allen Betroffenen zuerst eine Mayrkur durchzuführen um die gefährlichen Werte sofort zu senken. Diese Mayr-Diätform hat bei Bluthochdruck-Patienten der 3. Stufe sehr gute Ergebnisse gezeigt.






Verwandte Suchanfragen zu Blutdruck gefährlich:

niedriger blutdruck gefährlich

hoher blutdruck gefährlich

blutdruck 150 100 gefährlich

blutdruck bluthochdruck

blutdruck 85 55

kurzzeitig hoher blutdruck



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle