Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Betaxolol gegen Bluthochdruck

Betaxolol gehört, wie unter anderem Atenolol, Bisorolol, Carvedilol, Metropolol und Propanolol zur Gruppe der Betablocker und wird bei arterielle Hypertonie (Bluthochdruck) sowie bei koronaren Herzkrankheiten und Herzrhythmusstörungen eingesetzt.

Die Wirkungsweise von Betablockern wie Betaxolol bei Bluthochdruck besteht in der Blockade von so genannten Beta-1-Rezeptoren am Herzen, an denen sich Botenstoffe wie Adrenalin oder Noradrenalin üblicherweise andocken und die Rezeptoren aktivieren, aber durch den Betablocker Betaxolol eben an der Aktivierung gehindert werden. Dadurch wird die Herzfrequenz sowie die Erregbarkeit des Herzens herabgesetzt, der Blutdruck sinkt.

Nebenwirkungen von Betaxolol sind Asthmaanfälle aufgrund von Veränderungen der Bronchien sowie bei Diabetikern Veränderungen im Blutzuckerspiegel. Häufig treten bei der Einnahme von Betaxolol  Kopfschmerzen mit Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und körperliche Schwäche auf.




Der Betablocker Betaxolol und der hohe Blutdruck

Lösungen bei Bluthochdruck - der Betablocker Betaxolol
Bei Bluthochdruck kommt der Betablocker Betaxolol häufig zum Einsatz

Gelegentlich kommt es bei der Einnahme von Betaxolol bei zu hohem Blutdruck zu Benommenheit, Müdigkeit, Bedeutungen und Jucken der Haut sowie zu Augenreizungen.

Selten treten durch Betaxolol auch Albträume, Herzrhythmusstörungen, Potenzstörungen und Impotenz, niedriger Blutdruck mit verstärkter Durchblutungsstörung sowie Gefäßkrämpfe bis hin zu Gefäßschädigungen auf.

Bei Herzinsuffizienz oder Herzmuskelschwäche sowie bei niedrigem Blutdruck sollte die Einnahme von Betaxolol nicht erfolgen. Außerdem sollte bei Einnahme von Antidepressiva und Betaxolol dem Arzt davon berichtet werden. Schuppenflechte, Störungen der Nierenfunktion, Störungen der Leberfunktion sowie Zuckerkrankheit und starke Allergien sprechen deutlich gegen die Anwendung von Betaxolol auch bei zu hohem Blutdruck. Die Anwendung von Muskelentspannern und Betaxolol schließt sich aus.

Wichtig ist es zu wissen dass der Genuss von Orangen- und Grapefruitsaft die Aufnahme von Betaxolol verzögern kann, also bei Bluthochdruck zu unterlassen ist.

Medikamente mit Betaxolol bei Hypertonie:

- Kerlone (Tabletten zu 10 und 20 mg)



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen






Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM


Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?
Bluthochdruck Medikamente

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer





Über den Autor: Rainer Deyhle