Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Vitamin B Gruppe bei Bluthochdruck

Die Vitamingruppe B besteht aus 8 verschiedenen B-Vitaminen. Es handelt sich um die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, B10 sowie B12.

Die Vitamine der Gruppe B sind wasserlöslich und kommen hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln vor. Außer dem Vitamin B12 kann der menschliche Körper die Vitamine nicht speichern.

Hauptsächlich benötigt der Mensch diese B-Vitamingruppe für den Stoffwechsel, aber auch bei Bluthochdruck sind die B-Vitamine essentiell.

Da der Stoffwechsel fast alle Bereiche des menschlichen Körpers betrifft ist die ausreichende Versorgung mit B Vitaminen sehr wichtig.

Besonders die Haut und das menschliche Nervensystem sind abhängig von B-Vitaminen.

Ursprünglich hatte die Wissenschaft nur ein B Vitamin für den Stoffwechsel ausgemacht. Später fand man jedoch heraus das es verschiedene Stoffe der Vitamin B Gruppe sind. Daher gliederte sich die Vitamin B Gruppe immer weiter auf.

Besonders wichtig ist eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen der B-Gruppe für Raucher und Alkoholiker, für Schwangere, für Stillende, vom Menschen die eine Diät halten oder unter sehr viel Stress leiden, für Sportler und körperlich hart arbeitende Menschen sowie Personen, die unter Bluthochdruck leiden.






Bei Bluthochdruck die wichtigen B-Vitamine

Vitamine der B Gruppe sind wichtig für Hypertoniker
Bei Bluthochdruck ausreichend Vitamin B

Doch wie findet man als Betroffener von Bluthochdruck heraus, ob man ausreichend Vitamine der B Gruppe konsumiert?

Wenn sie wirklich viel frisches Gemüse, Salate, Rohkost, frisches Obst, Trockenfrüchte sowie Obst und Gemüsesäfte zu sich nehmen sind sie fast schon auf der sicheren Seite, und Sie nehmen wahrscheinlich genug B-Vitamine auf.

Allerdings müssen Sie um wirklich ausreichend Vitamin B aufzunehmen auch tierische Eiweißprodukte zu sich nehmen, da dieses so wichtigen B-Vitamine nur in geringen Mengen in pflanzlicher Nahrung vorkommt.

Besonders Vegetarier haben meist ein Vitamin B Defizit. Wenn dann noch ein hoher Blutdruck vorliegt kann nur durch Vitaminzusätze geholfen werden.

Wenn Sie oft erkältet oder sehr müde sind, wenn sie unter Stress und Herzproblemen oder Verstopfung leiden, reizbar, nervös und ungeduldig sind, spricht dies für einen Mangel an Vitaminen der Gruppe B. Hier erkennt man übrigens auch den Zusammenhang von Bluthochdruck und einem Mangel an B-Vitaminen.

Auch rissige HautBlässe, dünne brüchige Haare, Bluthochdruck an sich oder Haarausfall können ein Anzeichen für einen Mangel der Vitamine dieser B-Gruppe sein. 

Wirkliche Klarheit über ihr Vitamin-B Depot bringt nur ein großes Blutbild, dass sie bei Ihrem Arzt oder Therapeuten anfertigen lassen können. Dann kann man anhand der Auswertung des Testes erkennen, ob sie Mangelerscheinungen an B Vitaminen haben, und dieser Mangel die Ursache für Bluthochdruck sein kann. 

Weitere Informationen über die einzelnen B Vitamine bei Menschen mit zu hohem Blutdruck erhalten Sie, wenn Sie das jeweilige Vitamin anklicken.

Hier finden Sie weit reichende Informationen über das jeweilige Vitamin der Gruppe B.   B1B2B3B5B6B7B9B10B12





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfia
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirschen
Schaafgarbe
Spirulina
1000Guldenkraut
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weißdorn
Zitrone
Zucchini

Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Verwandte Suchanfragen zu Vitamin B:

vitamin b lebensmittel

vitamin b mangel symptome

vitamin b komplex

vitamin b mangel




Über den Autor: Rainer Deyhle