Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Vitamin E und der hohe Blutdruck

Multivitamin Kapseln
Multivitamin Kapseln vom HealthLifeShop

Vitamin E ist nicht nur ein Vitamin, sondern ein kraftvolles Antioxidans. Das Vitamin E enthält viele unterschiedliche Antioxidantien, die unterschiedlich wirken. Dazu gehört das Ausschalten von sogenannten freien Radikale durch die Antioxidantien.

Antioxidantien sind chemische Verbindungen, die verhindern, dass unerwünschte Oxidationen von anderen Stoffen benutzt werden.

Vitamin E kann eine Menge für den Körper tun und den Bluthochdruck minimieren.

Was sind freie Radikale und wie wirken diese bei zu hohem Blutdruck

Die freien Radikalen sind Moleküle, denen ein Elektron fehlt. Sie begeben sich auf die Suche nach diesem Elektron und greifen dabei die Zellwände an.

Die eine oder andere Attacke kann der Körper ganz gut wegstecken. Wenn allerdings viele Zellen beschädigt werden kann auch der Blutdruck angegriffen werden.

Hat der Mensch nicht genügend Antioxidantien, können die freien Radikalen nicht mehr aufgefangen werden, eine Folge kann Bluthochdruck sein. Es kommt zu Membranschäden der Zelle, was wiederum den Blutdruck ansteigen läßt. Hier kann zugeführtes Vitamin E helfen.

Das heißt dass die Zellwand geschädigt ist und die Zelle nun nicht mehr fehlerfrei arbeiten kann. Die Zelle kann sogar absterben oder mutieren.

Die Folge sind nicht nur Falten, also Alterserscheinungen, sondern auch Krankheiten wie die Hypertonie.

Vitamin E ist also gerade bei Bluthochdruck besonders wichtig.


Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance



Was Vitamin E bei Hypertonie alles kann

Hypertonie muss nicht sein - Vitamin E schützt uns
Bei Hypertonie ausreichend Vitamine

Vitamin E schützt die gesunde Haut und schenkt ein gesundes, frisches Aussehen, da es die Haut strafft. Das klappt deshalb so gut, weil Vitamin E den Kollagengehalt in der Haut erhöht.

Ebenso heilen Wunden durch die Aufnahme von Vitamin E schneller, weil sich zügig neue Zellen aufbauen können, was wiederum den Blutdruck senken kann.

Die Zellen werden durch das Vitamin E somit nicht mehr von freien Radikalen angegriffen. Vitamin E schützt ebenso die Arterienwände und kann sie elastisch halten. Ebenfalls ein Grund, der den Bluthochdruck senken kann.

Wichtig ist auch, dass Vitamin E einen guten Einfluss auf die Blutgerinnung hat. So können Thrombosen (Blutgerinnsel) verhindert werden, und es gibt durch ausreichend Vitamin E ein geringes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko.

Experten schwören auf das Vitamin E, weil es gegen die Bekämpfung von Krebs und Diabetes vorbeugen kann. Sehr gut ist auch, dass Vitamin E das Immunsystem ganz allgemein unterstützt.

Auch bei der Vorbeugung gegen Alzheimer hat Vitamin E eine entscheidende Mitwirkung. Vitamin E umgibt das Gehirn beziehungsweise die Nervenzellen wie einen schützenden Mantel. Damit verlangsamt sich der Alterungsprozess durch die Aufnahme von Vitamin E und der Blutdruck kann wieder sinken.





Bei Bluthochdruck ausreichend Vitamin E zuführen

Multivitamin Kapseln
Multivitamin Kapseln vom HealthLifeShop

Das Antioxidans in der Nahrung - Vitamin E in der Nahrung bei Bluthochdruck

Vitamin E findet man in biologischen Pflanzenölen, wie beispielsweise in Sesam- oder Weizenkeimöl. Diese Öle sollen nicht erhitzt werden, weil dadurch die ätherischen Öle zerstört werden.

Das Kokos- oder Olivenöl hingegen ist auch für das Braten geeignet, ebenso wie das rote Palmöl. Rotes Palmöl findet sich aber auch in Samen und Nüssen, Pinien- und Sonnenblumenkernen sowie in Mandeln und ist reich an Vitamin E.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät zu folgender täglicher Einnahme von Vitamin E: Frauen 11 bis 12 Milligramm Vitamin E, Männer 12 bis 15 Milligramm Vitamin E, Schwangere 13 Milligramm Vitamin E und Stillende 17 Milligramm Vitamin E. Kinder und Jugendliche sollten unter 10 Milligramm Vitamin E bleiben. 

Wenn Sie unter Bluthochdruck leiden kann es durchaus Sinn machen die 1,5-fache Tagesdosis an Vitamin E aufzunehmen.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfia
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirschen
Schaafgarbe
Spirulina
1000Guldenkraut
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weißdorn
Zitrone
Zucchini




Verwandte Suchanfragen zu vitamin e:

vitamin e lebensmittel

vitamin e mangel symptome

vitamin e mangel

vitamin e wirkung

vitamin e überdosierung

wo ist vitamin e enthalten

vitamin e vorkommen

vitamin e haut