Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck und Übergewicht

Übergewicht und Hypertonie bedingen sich oftmals
Besonders Übergewichtige leiden oft unter Bluthochdruck

Immer größer wird der Anteil von übergewichtigen Menschen, da eine gesunde Lebensweise in der heutigen Gesellschaft schwieriger geworden ist. Dieses Übergewicht bedingt dann den zu hohen Blutdruck.

Eine ausgewogene Ernährung scheitert häufig am Alltagsstress, der Versuchung fettigen Fast Foods und dem hohen Anteil von Fetten, Zucker und Geschmacksverstärkern in Produkten der Lebensmittelindustrie, die den hohen Anteil an übergewichtigen Menschen in Industrienationen begründet.

In Kombination mit ungesunden Essgewohnheiten und mangelnder Bewegung im Job und in der Freizeit, gerät man schnell in den Bereich des krankhaften Übergewichts und in der Folge des zu hohen Blutdrucks.

Ab einem BMI (Body-Mass-Index) von über 25 spricht man bereits von Übergewicht. Adipositas liegt bei einem BMI ab 30 vor. Die meisten adipösen Menschen (75 %) leiden an einer Hypertonie.

Besonders empfehlen wir bei Übergewicht und zu hohem Blutdruck als Sofortmassnahme eine F. X. Mayrkurum die Blutdruckwerte schnell und gesund zu senken.



Übergewicht und Adipositas bei zu hohem Blutdruck

Diät Shake
Abnehmen mit dem Shaolin Tempel Diät Shake

In diesem Fall liegt das Körpergewicht in solch einem hohen Verhältnis zur Körpergröße, dass es gesundheitliche Gefahren wie Bluthochdruck mit sich bringt. 

Besonders gefährlich für zu hohen Blutdruck sind die Fettmasse im Bauchbereich. Liegt der Taillenumfang bei Männern über 94 cm bzw. bei Frauen über 80 cm erhöht sich das Risiko immens, auch an Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen zu erleiden. 

Dass das Übergewicht und insbesondere das Bauchfett zudem den Blutdruck erhöhen, gilt heute als allgemein bekannt. 

So leiden rund ¾ der Übergewichtigen Menschen in Deutschland an Bluthochdruck

Hier erfahren Sie wichtige Informationen über einen Risikotest bei Verdacht auf Bluthochdruck click.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Das Übergewicht bei Hypertonie abbauen

Hypertonie durch Übergewicht
Meist folgt auf Übergewicht Bluthochdruck

Die Kombination von Übergewicht und Bluthochdruck ist besonders gefährlich. Beim Bluthochdruck oder der Hypertonie handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die mit Einschränkungen im Leben verbunden ist, und gleichzeitig als Ursache weiterer lebensgefährlicher Folgekrankheiten wie etwa Schlaganfällen oder Herzinfarkten gilt.

Zudem verringert sich die Chance, die Hypertonie bei Patienten mit Übergewicht medikamentös erfolgreich zu behandeln.

Der allgemein bekannte Zusammenhang von Adipositas und Bluthochdruck war allerdings bis vor Kurzem noch ungeklärt. Erst vor wenigen Jahren konnten Forscher vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) iim Bereich Übergewicht und Hypertonie wichtige Erkenntnisse machen.

Der Zusammenhang von Übergewicht und Bluthochdruck (Hypertonie) lässt sich demnach mit der Verbindung von Fettmasse, Insulinspiegel und dem blutdrucksenkenden Hormon ANP erklären. Übergewichtige Menschen haben einen höheren Anteil von Fettmasse in ihrem Körper.

Dadurch dass mehr Fettgewebe vorhanden ist, produziert die Bauchspeichdrüse eine höhere Insulinmenge als bei normalgewichtigen Menschen. Der erhöhte Insulinspiegel übergewichtiger Personen ist die Ursache für eine Reihe von gefährlichen Herz-Kreislauf- und Stoffwechselkrankheiten (z.B. Diabetes Typ II). Zudem ist das vermehrte Insulin für die Hypertonie verantwortlich, da es das blutdrucksenkende Hormon ANP (atriales natriuretisches Peptid) abbaut. 

Hier finden Sie den Bluthochdruck im Einzelnen erklärt click.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Abnehmen von Übergewicht ist wichtig bei Hypertonie

Abnehmen mit dem Gesundheitsportal - Hilfe bei Bluthochdruck - Übergewicht kann tödlich sein
Bei Bluthochdruck ist es besonders wichtig das Übergewicht abzubauen

Im gesunden Körper hat das Hormon ANP die Funktion, den Blutdruck auf einem gesunden Niveau zu halten. Dies gilt besonders bei Bluthochdruck durch Übergewicht.

Um den Blutdruck zu regulieren, vergrößert das Hormon einmal das Blutvolumen, indem es das natürliche Durstgefühl steigert und zudem die ausgeschiedene Harnmenge erhöht. Daneben vergrößert das ANP die Blutgefäße, indem es die Muskulatur der Gefäße entspannt und den Blutdruck so reguliert. 

Da dieses wichtige Hormon bei übergewichtigen Menschen durch das vermehrte Insulin stärker abgebaut wird, kann es in ihrem Körper die blutdruckregulierende Funktion nicht mehr in vollem Maße erfüllen. In der Folge des Übergewichts steigt der Blutdruck und mit der Hypertonie erhöht sich das Risiko für lebensbedrohliche Krankheiten

Die Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung haben damit den logischen Zusammenhang erklärt, und bieten mit ihren Ergebnissen gleichzeitig Hoffnung für übergewichtige Patienten mit Bluthochdruck.

So einfach wie die zu große Fettmasse den Blutdruck erhöhen kann, so leicht kann es auch sein, diesen Prozess rückläufig zu machen, denn den Risikofaktor Übergewicht hat der Mensch im Gegensatz zu anderen Ursachen selber in der Hand.

Sobald das Gewicht reduziert wird und einen gesunden Bereich erreicht (also bestenfalls unter einen BMI von 25), dann nimmt auch das Fettgewebe ab. Durch weniger Fettmasse wird von der Bauchspeicheldrüse weniger Insulin produziert. In der Folge wird weniger des blutdrucksenkenden Hormons ANP abgebaut und das ANP kann den Blutdruck wieder auf ein gesundes Maß reduzieren. Übergewicht muss nicht sein.

Hier finden Sie zurück zur Übersicht über die Risikogruppen bei Bluthochdruck click.







Alles Wissenswerte über Bluthochdruck zum Anklicken

Normalwerte
WHO
Zahlen
Verlauf
Häufigkeit
Risikogruppen
Systolische Werte
Diastolische Werte
Primäre Hypertonie
Sekundäre Hyp.
Wettereinfluss
Sex und Hypertonie
Massnahmen
Sport
Betroffene