Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck – Therapiestufe I (Grad 1 der Hypertonie)

Die erste Therapiestufe bei Bluthochdruck genau erklärt
Hilfe bei Bluthochdruck - Blutdruck natürlich senken

Wer unter Bluthochdruck, auch als Hypertonie bekannt, leidet, der kommt um eine Therapie auch der milden Hyperonie (Stufe I) nicht drum herum.

Denn wird die Hypertonie nicht behandelt, kann das Auslöser für schwere Folgeerkrankungen (beispielsweise Herzinsuffizienz) sein.

Zur Behandlung von Bluthochdruck in der ersten Stufe (Grad 1) gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten - die Monotherapie ist eine davon.

Basisvoraussetzungen für die Behandlung in der ersten Stufe einer Hypertonie

Bevor die arterielle Hypertonie mit der ersten Therapiestufe behandelt wird, sollte sich der körperliche Allgemeinzustand des Patienten verbessert haben, denn nicht zuletzt sind Stress, Alkohol, Salz, Zigaretten und ungesunde Ernährung Auslöser für Bluthochdruck. 

Die erste Therapiestufe findet hauptsächlich bei leichter Hypertonie ihre Anwendung click.




Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Stufe I und Bluthochdruck - Therapieformen

Ingwer Kapseln
Ingwer Kapseln vom HealthLifeShop

Demzufolge sollte der Patient vor der Behandlung in der ersten Stufe des Bluthochdrucks bei Übergewicht eine Gewichtsreduktion anstreben, auch ist eine gesteigerte körperliche Aktivität (zum Beispiel Joggen oder Fahrrad fahren), ratsam.

Die Aufnahme von Kochsalz sollte im ersten Grad einer Hypertonie auf maximal 5 – 6 Gramm pro Tag verringert werden, und auch eine Reduzierung des Alkoholgenusses ist ebenso förderlich für eine erfolgreiche Monotherapie in der ersten Therapiestufe des Bluthochdrucks, wie eine cholesterinarme und gesunde Ernährung. Studien haben bewiesen, dass diese Maßnahmen der Blutdrucksenkung dienen und die erste Therapiestufe damit erfolgreich verläuft.

Erhält der Patient bereits Medikament zur Senkung des Blutdruckes, so können diese, durch vorgenannte Maßnahmen, reduziert und die Wirkweise der Tabletten auch schon bei der milden Hypertonie (Stufe oder Grad I) verbessert werden.





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Die Therapie in der ersten Stufe der Hypertonie

Medikamente bei Bluthochdruck - welche wirken wirklich
Welche Medikamente können den Bluthochdruck senken

Der zeitliche Rahmen und die Intensität der ersten Therapiestufe werden dadurch bestimmt, wie weit der Blutdruck vom optimalen Wert entfernt ist und was es für Begleiterkrankungen gibt.

Nach letzterem richtet sich auch die Wirkstoffzusammensetzung bei der Behandlung der bestehenden Hypertonie in Stufe I.

Die Behandlungsweise der jeweiligen Therapie wird bei jedem Patienten separat festgelegt und der Schweregrad des Bluthochdruckes sowie Begleiterkrankungen oder Risiken bestimmen den Verlauf.

Bei der Monotherapie, welche bei leichtem Bluthochdruck der ersten Stufe ausreicht, kommt nur ein Medikament zum Einsatz, welches den Blutdruck senken soll.

Als Wirkstoffe kommen dabei Beta-Blocker, Diuretika, ACE-Hemmer, AT1-Blocker und Kalzium-Antagonisten gegen Bluthochdruck der ersten Stufe zum Einsatz.




Kombinationspräparate bei der Bluthochdrucktherapie

Heidelbeer Kapseln
Heidelbeer Kapseln vom HealthLifeShop

Sollte die Therapie den Blutdruck mit nur einem Wirkstoff nicht senken und somit nicht erfolgreich sein, wird ein Medikamentenwechsel (die sogenannte sequentielle Monotherapie) durchgeführt oder die Therapiestufe I wird intensiviert.

Es ist sehr wichtig, dass im Laufe der Zeit die Blutdruckkontrolle erfolgreich ist, und der Blutdruck dauerhaft auch schon im ersten Grad gesenkt wird. Bei Behandlungsbeginn können niedrig dosierte Kombinationspräparate eingesetzt werden, um eine Blutdrucksenkung effektiv und schnell zu erreichen.

Als Kombipräparat bezeichnet man eine Kombination zweier Medikamente, welche niedrig dosiert, und oft Bestandteil in einer einzigen Tablette sind. Geringe Nebenwirkungen bei einer niedrigen Dosierung sind ein Verträglichkeitsvorteil während der Behandlung und gewährleisten einen guten Erfolg bei der Behandlung, auch schon in Stufe I der Behandlung von Bluthochdruck.



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM