Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Der Risikotest bei Bluthochdruck

Lösungen bei Bluthochdruck - der Risikotest
Der wichtige Risikotest bei Bluthochdruck

Mit dem Risikotest für Bluthochdruck kann die Wahrscheinlichkeit, ob eine Person in Zukunft an Bluthochdruck erkranken wird, geprüft werden.

Der Risiko-Test ist relativ einfach ausgestaltet und bestimmt nach einigen bestimmten Faktoren eine Wahrscheinlichkeit.

Natürlich kann der Risikotest nicht eindeutig eine Diagnose für oder gegen die Hypertonie aussagen. Dafür sind weitere ärztliche Blutdruck Untersuchungen nötig. Allerdings wird der Risikotest Ihnen einen Bild von Ihrem eigenen Risiko an Hypertonie zu leiden aufzeigen können.

Der Risikotest wird Sie ggf. aufrütteln und zu einem gesünderen Lebensstil umstellen, ganz besonders wenn Sie ausser an zu hohem Blutdruck auch unter weiteren Beschwerden wie etwa Diabetes oder Übergewicht leiden.


Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken


Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Funktionsweise des Risiko-Tests bei Hypertonie

L Carnitin
L Carnitin Kapseln online kaufen

Der Risikotest für Bluthochdruck funktioniert derart, dass Sie zuerst ganz gezielte Fragen beantworten müssen. Angefangen wird grundsätzlich von Ihrem Alter. Weitere Fragen werden dann in den Bereichen Ihrer ErnährungAktivitätStressAlltag und anderen Gebieten gestellt, um ihr Risiko für eine mögliche Hypertonie zu erfragen.

Natürlich müssen Sie diese Fragen auch ehrlich beantworten, damit das Ergebnis auch der Wahrheit entspricht. Die Beantwortung der Fragen eines Risikotests dauert ca. 5 Minuten, und kann einfach bei ihrem Arzt durchgeführt werden.

Was passiert nach dem positiven Blutdruck-Risiko-Test?

Nachdem der Test Sie auf erhöhtes Risiko für eine Hypertonie gestuft haben sollte, müssten Sie unbedingt weiterhin zum Arzt, und sich bezüglich des Risikos gut beraten und ausführlich untersuchen lassen.

Dabei wird beim ersten Blutdruck messen meist keine Auffälligkeit auftreten. Jedoch sollte Ihnen bewusst sein, dass erhöhter Blutdruck nicht immer sofort zu diagnostizieren ist. Meist benötigt man längere Behandlungs- und Beobachtungszeiträume, um den beginnenden Bluthochdruck richtig zu behandeln.

Der Risikotest wird Sie sicher motivieren ihre Gesundheit in Angriff zu nehmen.



loading...


Shaolin Tempel Nahrungsergänzungsmittel

Grüner Kaffee
Grüner Kaffee gegen Bluthochdruck
Multivitamin
Multivitamin gegen Bluthochdruck
Ingwer
Ingwer gegen Bluthochdruck
Kieselerde
Kieselerde gegen Bluthochdruck
Grüner Tee
Grüner Tee gegen Bluthochdruck
Biotin
Biotin gegen Bluthochdruck
L-Carnitin
L-Carnitin gegen Bluthochdruck
Pu Erh
Roter Pu Erh gegen Bluthochdruck
Süßgras
Süßgras als Nahrungsergänzung
Guarana
Guarana Kapseln für ihre Gesundheit

Der Risikotest erzeugt Klarheit über den Blutdruck

Basenpulver
Basenpulver Kapseln online kaufen

In den meisten Fällen wird auch nach einem positiven Risikotest eine Art Dauer-Messgerät angeordnet. Diese ist ein normales Blutdruck-Messgerät, welcher mit einem Timer verknüpft ist, und in der Regel für 24 Stunden Ihre Blutdruckwerte misst und speichert.

Dabei finden die Messungen immer in bestimmten Abständen statt. Nach 24 Stunden müssen Sie dann erneut zum Arzt, und dort werden dann die gemessenen Blutdruck-Werte bewertet.

Falls Auffälligkeiten nach dem Risikotest vorliegen sollten wird wahrscheinlich eine beginnende Hypertonie diagnostiziert. Wenn keine weitere Auffälligkeiten vorhanden sein sollten kann es vorkommen, dass der Arzt Ihnen ein Blutdruckmessgerät verschreibt und Sie bittet, in der nächsten Zeit Ihre Blutdruck-Werte zu messen und zu dokumentieren, um das Risiko einer Hypertonie einzuschränken.

Falls auch diese Beobachtungen trotz des positiven Risikotests unauffällig sein sollten, werden Sie nun Hinweise zur gesunden Ernährung und sportlichen Aktivität vom Arzt bekommen. Falls der Arzt aber Befürchtungen bezüglich des Bluthochdrucks hat, wird er Ihnen bestimmte Medikamente aufschreiben, und Sie regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen einladen.

Im Ergebnis ist ein Risikotest für Bluthochdruck ein sinnvoller Selbsttest, welchen Jeder durchführen sollte. So kann man möglicherweise eine unauffällige Gefahr rechtzeitig erkennen und ggf. behandeln.







Diese Produkte könnten Sie interessieren

Acerola
Das Vitamin C aus Acerola von Blut Balance
Basen Kapseln
Basen Pulver von Blut Balance
Folsäure
Folsäure von Blut Balance
Heidelbeeren
Heidelbeeren von Blut Balance
Vitamin C
Vitamin C plus Zink von Blut Balance