Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Hämatogene Oxidationstherapie bei Bluthochdruck

Die HOT - Eine neue Therapieform bei Bluthochdruck

Die Hämatogene Oxidations-Therapie ist ein photochemisches Verfahren, bei dem das Eigenblut zur Reinigung der Blutgefäße verwendet wird. Erstmals vorgestellt wurde dieses Verfahren 1956 in der Schweiz. Im Gegensatz zu anderen Methoden, bei denen das Blut auf künstliche Art gereinigt wird, kann bei der Hämatogene Oxidations-Therapie das Blut mit Sauerstoff angereichert und UV-Strahlung beschossen und so gereinigt werden und eine Hypertonie gesenkt werden.

Seit langer Zeit schon wird die Hämatogene Oxidationstherapie HOT beim Kampf gegen zu hohen Blutdruck angewandt.


Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken


Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

HOT reinigt das Blut und senkt den Blutdruck

Hilfe Hypertonie - Hämatogene Oxidations-Therapie
Wenn sie unter Bluthochdruck leiden hilft eine Hämatogene Oxidations-Therapie

Bei der Hämatogene Oxidationstherapie HOT wird das eigene Blut in ein hochwirksames Blutdruck-Medikament verwandelt, welches es schafft, das Abwehrsystem zu verbessern und die Durchblutung anzuregen.

Mit dieser HOT-Methode können vor allem Durchblutungsstörungen und Bluthochdruck verhindert und beseitigt werden.

Hilfreich ist die Hämatogene Oxidationstherapie HOT auch bei Migräne, Diabetes, Vertigo, Wundheilungsstörungen, chronischen Kopfschmerzen, Gürtelrose oder eben gegen die Hypertonie.

Die Hämatogene Oxidations-Therapie bringt also schnelle Lösungen bei Bluthochdruck und hilft uns dabei, den Blutdruck natürlich zu senken.



loading...

<script type="text/javascript">var SC_CId = "108675",SC_Domain="n.ads1-adnow.com";SC_Start_108675=(new Date).getTime();</script>

<script type="text/javascript" src="http://st.n.ads1-adnow.com/js/adv_out.js"></script>



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Hämatogene Oxidationstherapie gegen Hypertonie

Heidelbeer Kapseln
Heidelbeer Kapseln vom HealthLifeShop

Diese HOT-Therapieform gegen Bluthochdruck ist recht leicht für den Körper und dauert weniger als 10 Minuten. Zunächst werden dem Patienten bei der HOT-Blutdruckbehandlung etwa 125 ml Blut abgenommen. Dieses wird unter einem Mikroskop mit Sauerstoff angereichert und bekommt einige Minuten eine UV-Bestrahlung.

Anschließend ist das Blut nach der Hämatogene Oxidationstherapie fertig präpariert und kann dem an Bluthochdruck erkrankten Menschen gespritzt werden. Das sauerstoffreiche Blut gelangt schnell zurück in den Blutkreislauf und sorgt hier dafür, dass die Blutgefäße durch die Oxidationstherapie von Schlacke gereinigt werden, und der Bluthochdruck sich wieder reguliert. 

Das Blut kann nach der HOT so wieder besser durch den Körper zirkulieren und die Hypertonie lässt sich vermindern oder teilweise komplett beseitigen. Die Oxidationstherapie sollte insgesamt 1-2 wöchentlich vollzogen werden und über einen Zeitraum von sechs Wochen gehen.

Danach kommt der Patient noch einmal zu einer Kontrolluntersuchung, damit geschaut werden kann, ob der Blutdruck sich stabilisiert hat oder noch einmal die Hämatogene Oxidationstherapie HOT durchgeführt werden sollte.



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

HOT - Hämatogene Oxidations-Therapie

Grüner Kaffee
Grüner Kaffee Kapseln vom HealthLifeShop

Theoretisch kann diese Therapieform der Hämatogene Oxidations-Therapie immer wieder durchgeführt werden, wobei viele Patienten die Blutentnahme als recht unangenehm empfinden und dementsprechend darauf geachtet werden sollte, dass der Körper besser behandelt wird.

Starkes Rauchen kann dazu führen, dass sich in den Gefäßen wieder Schlacke ansammelt und so die Durchblutung und auch die Zellatmung wieder gestört werden. Das Rauchen sollte deshalb entweder ganz abgebrochen werden oder zumindest eine Verminderung muss trotz der Hämatogene Oxidations-Therapie stattfinden.