Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Welche Gene kommen bei erblicher Hypertonie in Frage?

Erbliche Faktoren bei Hypertonie - unsere Gene
Bei Bluthochdruck können erbliche Faktoren eine große Rolle spielen

Zwischenzeitlich haben Assoziationsstudien schon 13 Chromosomenabschnitte ausfindig machen können, welche ohne Zweifel mit erblichem Bluthochdruck in Verbindung stehen.

Die meisten dieser Gene waren überraschenderweise zuvor nie mit einer Blutdruckregulation in Zusammenhang gebracht worden. Das belegt, wie wenig wir eigentlich noch über die erblichen Faktoren wissen, welche zur Schwankung der Blutdruckwerte beitragen.

Aber wie kann es dann sein, dass die Effekte der verschiedenen genetischen Varianten derart gering sind, wenn der Blutdruck zur Hälfte erbliche Ursachen hat. Die Natur hat offensichtlich bei den Menschen die Blutdruckkontrolle nicht nur einem einzelnen Gen überlassen.

Es sind vielmehr hunderte Gene, wenn nicht sogar Tausende unterschiedliche beteiligt. Wenn lediglich ein alleiniges Gen verantwortlich dafür wäre, so wären die Auswirkungen größer, falls genau dieses eine Gen betroffen wäre. Das gesamte System kann sich leichter ausbalancieren, falls viele verschiedene erbliche Varianten ursächlich für zu hohen Blutdruck sind.

Besonders empfehlen wir bei zu hohem Blutdruck und Diabetes als Sofortmassnahme eine F. X. Mayrkurum die Blutdruckwerte und den Zucker schnell und gesund zu senken.

Hier finden Sie den Bluthochdruck im Einzelnen erklärt click.


Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken

Die Gene sind schuld an erblichem Bluthochdruck

Dies ist besonders gut, denn das Leben der Mensch braucht einen Blutdruck mit nur geringen Schwankungen.

Es scheint, als könnten viele Erbfaktoren, welche diesen Blutdruck beeinflussen, dies besser gewährleisten zu können, wie nur einzelne Gene mit hingegen großer Wirkung.

Bei der erblichen Entstehung der Erkrankung Bluthochdruck sind also wahrscheinlich viele genetische Varianten beteiligt.

Es könnte aber durchaus sein, dass Wissenschaftler noch eine Vielzahl von entscheidenden Genen für zu hohen Blutdruck übersehen haben. 



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Viele Varianten bei erblichem Bluthochdruck

Die Gene können verantwortlich für Bluthochdruck sein
Die erblichen Faktoren bei Bluthochdruck

Vermutlich sind viele hunderte solcher Erbvarianten für die Krankheit Bluthochdruck vorhanden, die wahrscheinlich nur bei einem von tausend Menschen vorkommen, aber im Fall der Betroffenheit den Blutdruckwert um 5 bis 10 mm Hg in die Höhe treiben können. 

Bislang fehlen noch wissenschaftliche Instrumente, damit diese seltenen, aber dennoch sehr wichtigen Erbfaktoren bei Bluthochdruck entdeckt werden können.

Was sagt also jetzt die Forschung über erblichen Bluthochdruck aus und zu was dient sie? Man muss feststellen, dass die Mediziner eigentlich noch recht wenig darüber wissen, wie die körpereigenen Mechanismen der Blutdruckregulation funktionieren. Es scheint, dass die Biologie dieses Körpervorgangs viel komplizierter ist als bislang angenommen wurde. 

Die Forschung der erblichen Ursachen von Bluthochdruck geht weiter.




Sind erbliche Faktoren schuld an Hypertonie?

Nahrungsergänzungsmittel
Nahrungsergänzungsmittel online kaufen

Die jetzt neu entdeckten Varianten stellen Gene in den Vordergrund, die bisher überhaupt nicht mit der Blutdruckregulation in Verbindung gebracht wurden. Erst wenn die Wirkung dieser Gene verstanden werden kann, dürfte es leichter werden, erhöhten Blutdruck gezielter zu behandeln und die erblichen Faktoren von Bluthochdruck zu eliminieren.

Durch gute internationale Kooperationen können aber zunehmend mehr Menschen untersucht werden. Vielleicht steht man schon kurz davor, weitere Erbfaktoren, die hohen Blutdruck beeinflussen, zu entdecken. Bei all dem darf aber trotzdem nicht vergessen werden, dass die Erkrankung Bluthochdruck auch stark durch Ernährung, körperliche Fitness und Umweltfaktoren beeinflusst wird und nicht nur durch erbliche Faktoren.



Erbliche Belastung bei zu hohem Blutdruck

Selbst bei einer sehr ungünstigen erblichen Belastung können Patienten durch einen gesünderen Lebensstil und beispielsweise auch durch Medikamente, ihre Hypertonie in den Griff bekommen. 

Auch erbliche Faktoren der Hypertonie müssen nicht einfach so hingenommen werden und die Wissenschaft forscht an dieser sogenannten Volkskrankheit laufend weiter.

Hier finden Sie den Bluthochdruck im Einzelnen erklärt click.

Und hier finden Sie wertvolle Informationen über die Risikogruppe der Herzkranken bei Bluthochdruck click.



Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance


Alles Wissenswerte über Bluthochdruck zum Anklicken

Normalwerte
WHO
Zahlen
Verlauf
Häufigkeit
Risikogruppen
Systolische Werte
Diastolische Werte
Primäre Hypertonie
Sekundäre Hyp.
Wettereinfluss
Sex und Hypertonie
Massnahmen
Sport
Betroffene




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM