Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck - erbliche Faktoren und Vererbung

Erbliche Faktoren - hauptverantwortlich bei Hypertonie
Bluthochdruck kann erbliche Faktoren haben

Bluthochdruck kann zahlreiche Ursachen haben. Nicht selten lässt sich aber keine direkte Ursache finden. In diesem Fall liegt dann eine primäre Hypertonie vor. Diese Erkrankung hat ihre Entstehung vermutlich durch erbliche Faktoren. Die Hypertonie wurde schlicht und einfach in der Familie vererbt.

Es konnte bereits herausgefunden werden, dass sich das Risiko an Hypertonie zu erkranken um das Doppelte bis Dreifache erhöht ist, wenn ein Elternteil an Bluthochdruck leidet, und die Krankheit an die Kinder erblich weiter gibt.

Auch bei Zwillingsstudien wurde festgestellt, dass die Hypertonie ihre Ursache unter anderem durch erbliche Faktoren hat.

In extrem seltenen Fällen ist Hypertonie auf eine Schädigung an einem Erbanlagenträger, einem Gen zurückzuführen.



Kann Bluthochdruck auch vererbt werden?

Diät Shake
Abnehmen mit dem Shaolin Tempel Diät Shake

Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass mehrere dieser Gendefekte kombiniert mit äußeren Faktoren erblichen Bluthochdruck auslösen. Nicht selten hört man die Aussage: „In unserer Familie haben alle Bluthochdruck." Dennoch ist es schwer, die Erbfaktoren für die Hypertonie zu identifizieren. Die zahlreichen Erbvarianten lassen sich aber nur mit viel Mühe finden.

Bei den Betroffenen ist die Hypertonie meist unterschiedliche ausgeprägt. Bei etwa der Hälfte ist Bluthochdruck auf erbliche Faktoren zurückzuführen. Am Anfang wurde vermutet, dass nur ein Gen die Erkrankung verursacht. 

Inzwischen ist man sich aber sicher, dass ein ganzes Sammelsurium an Genen für erblichen Bluthochdruck verantwortlich sind. Besonders empfehlen wir bei erblich zu hohem Blutdruck als Sofortmassnahme eine F. X. Mayrkurum die Blutdruckwerte schnell und gesund zu senken.

Hier erfahren Sie wichtige Informationen über einen Risikotest bei Verdacht auf Bluthochdruck click.

Hier finden Sie den Bluthochdruck im Einzelnen erklärt click.


Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken


Erblicher Bluthochdruck durch unsere Gene

Die Gene sind gerade bei Bluthochdruck sehr wichtig
Für Bluthochdruck können auch erbliche Faktoren verantwortlich

Die genaue genetische Architektur ist aber bis heute noch ungeklärt. Bei den untersuchten Fällen war aus erblicher Sicht sehr interessant, dass in den sehr vielen Fällen die Blutdruck Vererbungsgene den Salzhaushalt im Körper regulieren. So kann offenbar selbst ein geringer Überschuss an Kochsalz während der Jahre zu einem erblichen Blutdruckanstieg beitragen.

Es ist aber noch unklar, ob diese seltene Genmutationen auch bei den nicht betroffenen Familien von Bedeutung ist und für erblichen Bluthochdruck verantwortlich sind. Neben diesen seltenen Genen gibt es auch weit häufiger zu findende Erbvarianten, welche aber nur einen kleinen, dennoch nachvollziehbaren Beitrag zur Vererbung der Hypertonie leisten.

Forscher beschäftigen sich mit beiden Varianten sehr ausgiebig, also mit den seltenen und mit den häufigeren Erbvarianten als Auslöser für erblich bedingten Bluthochdruck.

In den sogenannten Assoziationsstudien wurde das Erbmaterial von tausenden Betroffenen im Hinblick auf zu hohen Blutdruck untersucht.

Nur wenn große Fallzahlen erblicher Faktoren einer Hypertonie untersucht werden, können auch kleinere Effekte aufgespürt werden. In den modernen Assoziationsstudien werden sogar bis zu 2,5 Millionen erbliche Faktoren von tausenden Menschen mit zu hohem Blutdruck untersucht.

Es werden dabei die Gene von Erkrankten mit denen von Gesunden verglichen und in Zusammenhang zu Bluthochdruck gesetzt. Wenn eine Variante seltener oder häufiger bei Hypertonikern vorkommt, kann dies als Hinweis gewertet werden, dass exakt diese Erbvariante den erblichen Bluthochdruck beeinflusst. 

Hier finden Sie den Bluthochdruck im Einzelnen erklärt click.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

loading...

<script type="text/javascript">var SC_CId = "108675",SC_Domain="n.ads1-adnow.com";SC_Start_108675=(new Date).getTime();</script>

<script type="text/javascript" src="http://st.n.ads1-adnow.com/js/adv_out.js"></script>





Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Alles Wissenswerte über Bluthochdruck zum Anklicken

Normalwerte
WHO
Zahlen
Verlauf
Häufigkeit
Risikogruppen
Systolische Werte
Diastolische Werte
Primäre Hypertonie
Sekundäre Hyp.
Wettereinfluss
Sex und Hypertonie
Massnahmen
Sport
Betroffene





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM