Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck kann bis zu Dialyse führen

Die Dialyse kann bei zu hohem Blutdruck die Folge sein
Eine mögliche Folge von Bluthochdruck ist die Dialyse

Ein zu hoher Blutdruck, der über längere Zeit unbemerkt und somit auch unbehandelt bleibt, kann die Nieren extrem schädigen.

Im schlimmsten Fall kann sogar eine Dialyse wegen einem ursächlichen Bluthochdruck notwendig werden.

Bluthochdruck macht anfangs kaum Beschwerden. So bleibt er oft sehr lange unentdeckt und die Dialyse kann völlig unvorbereitet treffen.

Manche Patienten haben nur beim Messen in der Arztpraxis hohe Werte (Weißkittel-Hypertonie), ein anderer Personenkreis misst hohe Werte nur zu Hause (maskierte Hypertonie).

Bei mehr als 90 Prozent der Patienten, die an einer Hypertonie leiden, kann die Ursache der Erkrankung nicht gefunden werden. Man spricht in diesem Fall von einer essentiellen Hypertonie.

All das erschwert die Diagnostik von Bluthochdruck erheblich und birgt große Gefahren in sich, wie etwa eine Dialyse. Denn es können unbemerkt zerstörerische Prozesse im Körper und speziell in den Nieren ablaufen.



Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Bei Bluthochdruck kann Dialyse als Folge drohen

Blutwäsche - Folge der tückischen Krankheit Hypertonie
Blutwäsche als Folge von Bluthochdruck

Aber auch wenn der Bluthochdruck endlich erkannt wird, ist es oft schwierig ihn richtig einzustellen und unter Kontrolle zu halten. Darunter leiden insbesondere auch die Nieren, was manchmal eine Dialyse notwendig macht wenn diese durch den zu hohen Blutdruck schon schwer geschädigt sind.

Die Nieren filtern schädliche sowie nicht verwertbare Substanzen aus dem Blut.

Diese Abfallprodukte entstehen durch den Stoffwechsel. Aber die Nieren haben auch noch einige andere wichtige Aufgaben. So helfen sie zum Beispiel den Blutdruck zu regulieren. Ist der Blutdruck auf Dauer zu hoch werden die Nieren geschädigt. Unter Umständen so stark, dass eine Dialyse unumgänglich wird. 

Eine dauerhafte Hypertonie führt zu Arterienverkalkung (Arteriosklerose) im ganzen Körper. Auch die Nieren sind davon massiv betroffen, denn sie werden von viele kleineren und größeren Gefäßen durchzogen. Dann kann oft nur durch eine Blutwäsche das Blut gereinigt werden.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Blutwäsche (Dialyse) durch eine Hypertonie

Wenn die großen Nierengefäße verkalken wird die Durchblutung der Niere zunehmend verhindert. Dadurch nimmt das Organ erheblichen Schaden. Es kommt zu einer Verhärtung des Gewebes und die Nierenfunktion lässt immer mehr nach. Dann ist die Dialyse sogar unumgänglich.

Auch die kleinen und sehr empfindsamen Gefäße der Niere verstopfen. Durch die enstehende Verhärtung können die Nieren ihrer Filterfunktion nicht mehr nachkommen.

So verbleiben immer mehr Schadstoffe im Körper. Der Arzt wird nun die Dialyse als letzte Möglichkeit verordnen, da der Blutdruck schwere Schäden an den Nieren angerichtet hat.




Dialyse als Folge von Hypertonie

Die kleinen Blutgefäße werden durch den zu hohen Blutdruck nun immer poröser. Es entstehen kleine Löcher. Durch diese Löcher werden nun immer mehr größere körpereigene Eiweiße über den Urin ausgeschieden. Diese Stoffe werden dann in einer Dialyse heraus gefiltert.

Es beginnt ein richtiger Teufelskreis. Die Hypertonie schädigt die Nieren und eine geschädigte Nieren kann nicht mehr helfen den Blutdruck zu regulieren.

Sehr viele Patienten mit Bluthochdruck müssen deshalb zur Dialyse und versterben häufig an einem Versagen der Nieren.

Unterschieden wird zwischen der gutartigen und der bösartigen Nephrosklerose bei Hypertonie.



Die schweren Folgen von Bluthochdruck

Herzinfarkt
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Herzinfarkt führen
Schlaganfall
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Schlaganfall führen
Aortenaneurysma
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Aortenaneurysma führen
Arterienkalk
Zu hoher Blutdruck kann zu Arterienverkalkung führen
Arteriosklerose
Zu hoher Blutdruck kann zu Arteriosklerose führen
Asthma
Asthma als Folge von Bluthochdruck
Atemnot
Atemnot als Folge von Bluthochdruck
Atemwege
Kranke Atemwege als Folge von Bluthochdruck
Augen
Kranke Augen als Folge von Bluthochdruck
Blutgefäße
Kranke Blutgefäße als Folge von Bluthochdruck
Brustschmerz
Zu hoher Blutdruck kann zu Brustschmerzen führen
Cholesterin
Zu hoher Blutdruck kann zu hohem Cholesterin führen
Cushing
Zu hoher Blutdruck kann zum Cushing Syndrom führen
Diabetes
Zu hoher Blutdruck kann zu Diabetes führen
Dialyse
Zu hoher Blutdruck kann zu Dialyse führen
Durchblutung
Zu hoher Blutdruck kann zu Durchblutungsstörungen führen
Gehirn
Zu hoher Blutdruck kann zu Gehirnschäden führen
Hauptschlagader
Zu hoher Blutdruck kann zu Hauptschlagaderverengung führen
Herz-Kreislauf
Zu hoher Blutdruck kann zu Herz-Kreislauf Schäden führen
Kopfschmerzen
Zu hoher Blutdruck kann zu Kopfschmerzen führen
Krebs
Zu hoher Blutdruck kann zu Krebs führen
Lähmungen
Zu hoher Blutdruck kann zu Lähmungen führen
Leberschäden
Zu hoher Blutdruck kann zu Leberschäden führen
Lungenprobleme
Zu hoher Blutdruck kann zu Lungenprobleme führen
Nasenbluten
Zu hoher Blutdruck kann zu Nasenbluten führen
Nieren
Zu hoher Blutdruck kann zu Nierenproblemen führen
Ohrensausen
Zu hoher Blutdruck kann zu Ohrensausen führen
Sehstörungen
Zu hoher Blutdruck kann zu Sehstörungen führen
Schwindel
Zu hoher Blutdruck kann zu Schwindel führen
Stoffwechsel
Zu hoher Blutdruck kann zu Stoffwechselproblemen führen

Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM