Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Hohes Cholesterin als Folge von Bluthochdruck

Übergewicht und Cholesterin bei Bluthochdruck
Bluthochdruck kann die Cholesterinwerte nach oben treiben

Zwischen einem erhöhten Cholesterinspiegel und einer Hypertonie besteht eine wissenschaftlich nachgewiesene Verbindung.

Die Ursachen für erhöhte Blutfettwerte und Cholesterin sind meist Übergewicht und eine ungesunde Ernährung, aber auch ein zu hoher Blutdruck kann das Cholesterin steigen lassen. Das überschüssige Cholesterin und das damit verbundene Gewicht stellt nicht nur für den Körper, sondern auch für den Kreislauf und den Blutdruck eine enorme Belastung dar.

Übergewicht ist ebenso wie hohes Cholesterin ein wesentlicher Risikofaktor für eine Hypertonie.

Das Brigham and Women`s Hospital in Boston untersuchte elf Jahre lang den Zusammenhang zwischen einem Überschuss an Cholesterin und einem zu hohen Blutdruck bei Frauen.

An der Cholesterin-Langzeitstudie nahmen 16.130 Frauen teil, die älter als 45 Jahre alt waren und deren Blutdruck im Normalbereich lag.

Am Ende der Studie wiesen knapp 4600 Frauen einen erhöhten Blutdruck auf.

Die Wissenschaftler stellten fest, dass 12 Prozent mehr Frauen an Hypertonie erkrankten, die zu Untersuchungsbeginn die höchsten Blutfett- und Cholesterinwerte aufwiesen.

Erhöhte Cholesterinwerte maximieren das Risiko zahlreicher Folgeerkrankungen ebenso wie der gefürchtete Bluthochdruck.


Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Metabolisches Syndrom - Blutdruck und Cholesterin

Zink
Zink Tabletten online kaufen

In den westlichen Industriestaaten ist Bluthochdruck durch Cholesterin weit verbreitet. Immer mehr Menschen leiden an zu niederen HDL-Werten. Zu wenig HDL-Cholesterin trägt zur Arterienverkalkung bei, die wiederum den Blutdruck steigert.

Beim metabolischen Syndrom sind mehrere Stoffwechselvorgänge gleichzeitig durch die zugrunde liegend Hypertonie betroffen. Die Patienten leiden neben Bluthochdruck an einer Störung des Fettstoffwechsels, an einem zu hohen Blutfett- und Blutzuckerwert, also an zu hohem Cholesterin.

Zudem erkranken die Patienten mit ständig erhöhtem HDL dann an chronischem Bluthochdruck.

Diese Symptome können gleichzeitig auftreten, jedoch ist dies nicht zwingend. In Kombination mit einem geringen HDL sind Herzerkrankungen keine Seltenheit.



loading...

<script type="text/javascript">var SC_CId = "108675",SC_Domain="n.ads1-adnow.com";SC_Start_108675=(new Date).getTime();</script>

<script type="text/javascript" src="http://st.n.ads1-adnow.com/js/adv_out.js"></script>


Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Die Gefahren von Cholesterin bei Hypertonie

Cholesterinwerte bei hohem Blutdruck unbedingt prüfen
Gesteigerte Cholesterinwerte sind eine Folge von Bluthochdruck

Gefahren eines erhöhten Cholesterinspiegels und einer Hypertonie:

Die Leber produziert Cholesterin und baut dieses auch wieder ab. Das Blutfett wird benötigt, um neue Zellen aufzubauen. Das Cholesterin wird über den Blutstrom zu den Zellen transportiert, und kann bei zuviel Cholesterin einen Bluthochdruck auslösen. Oder aber der Bluthochdruck erhöht den Cholesterinspiegel.

Das Cholesterin ist nicht nur ein essenzieller Zellbaustein, sondern auch ein Naturstoff, der ein Fünftel des menschlichen Gehirns ausmacht. Unser Körper produziert täglich etwa 1,5 Gramm an Cholesterin. Überschüssiges Blutfett gelangt wieder durch den Blutkreislauf in die Leber. Auch im Blutkreislauf kann dann ein zu hoher Blutdruck zusammen mit dem Cholesterin weitere Schäden verursachen

Je nach Form unterscheidet man zwischen HDL, dem guten Cholesterin und LDL, dem schlechten Blutfett. Ist zu viel Cholesterin vorhanden, so kann dieses von den High-Density-Lipoproteinen aufgenommen und über die Blutbahn abtransportiert werden. Der Transport erfolgt gemeinsam mit Proteinen.

Cholesterinablagerungen in den Wänden der Blutgefäße begünstigen eine Atherosklerose und auch wiederum den Bluthochdruck.

HDL hemmt die Blutplättchen vor einem Verklumpen, und somit kann den Blutgerinnseln durch das gute Cholesterin vorgebeugt werden.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Hohe Blutfettwerte - Cholesterin und Hypertonie

Pu Erh
Pu Erh Kapseln online kaufen

Ist zu wenig HDL und zu viel schlechtes Cholesterin vorhanden, so beginnen die Blutgefäße zu verkalken, eine weitere Verschlechterung des Blutdrucks ist die Folge.

Es gilt die Aufnahme von mehr als 70 Gramm Fett pro Tag zu vermeiden und die Zufuhr von tierischen Fetten zu reduzieren, um dem zu hohen Cholesterin und den zu hohen Blutdruck vorzubeugen. Wird ein zu hoher Blutdruck nicht behandelt, so werden auf längere Zeit gesehen die Innenwände der Gefäße durch Cholesterin geschädigt. Diese Blutgefäße verengen sich dann durch das Cholesterin, und es kann dann durch die Ablagerungen sogar zu einem Verschluss der Blutgefäße kommen.

Treten Hypertonie und erhöhte Blutfettwerte gemeinsam auf, so können diese Erkrankungen die Vorboten für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt sein.

Wer seine Lebensgewohnheiten umstellt, Gewicht abnimmt, Sport treibt und gesund isst und trinkt, der kann das Risiko von Bluthochdruck durch zuviel Cholesterin minimieren.



Die schweren Folgen von Bluthochdruck

Herzinfarkt
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Herzinfarkt führen
Schlaganfall
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Schlaganfall führen
Aortenaneurysma
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Aortenaneurysma führen
Arterienkalk
Zu hoher Blutdruck kann zu Arterienverkalkung führen
Arteriosklerose
Zu hoher Blutdruck kann zu Arteriosklerose führen
Asthma
Asthma als Folge von Bluthochdruck
Atemnot
Atemnot als Folge von Bluthochdruck
Atemwege
Kranke Atemwege als Folge von Bluthochdruck
Augen
Kranke Augen als Folge von Bluthochdruck
Blutgefäße
Kranke Blutgefäße als Folge von Bluthochdruck
Brustschmerz
Zu hoher Blutdruck kann zu Brustschmerzen führen
Cholesterin
Zu hoher Blutdruck kann zu hohem Cholesterin führen
Cushing
Zu hoher Blutdruck kann zum Cushing Syndrom führen
Diabetes
Zu hoher Blutdruck kann zu Diabetes führen
Dialyse
Zu hoher Blutdruck kann zu Dialyse führen
Durchblutung
Zu hoher Blutdruck kann zu Durchblutungsstörungen führen
Gehirn
Zu hoher Blutdruck kann zu Gehirnschäden führen
Hauptschlagader
Zu hoher Blutdruck kann zu Hauptschlagaderverengung führen
Herz-Kreislauf
Zu hoher Blutdruck kann zu Herz-Kreislauf Schäden führen
Kopfschmerzen
Zu hoher Blutdruck kann zu Kopfschmerzen führen
Krebs
Zu hoher Blutdruck kann zu Krebs führen
Lähmungen
Zu hoher Blutdruck kann zu Lähmungen führen
Leberschäden
Zu hoher Blutdruck kann zu Leberschäden führen
Lungenprobleme
Zu hoher Blutdruck kann zu Lungenprobleme führen
Nasenbluten
Zu hoher Blutdruck kann zu Nasenbluten führen
Nieren
Zu hoher Blutdruck kann zu Nierenproblemen führen
Ohrensausen
Zu hoher Blutdruck kann zu Ohrensausen führen
Sehstörungen
Zu hoher Blutdruck kann zu Sehstörungen führen
Schwindel
Zu hoher Blutdruck kann zu Schwindel führen
Stoffwechsel
Zu hoher Blutdruck kann zu Stoffwechselproblemen führen