Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Medizinischer Cannabis - ein Heilmittel bei Bluthochdruck

Cannabis - bei Hypertonie Blutdruck natürlich senken
Bluthochdruck kann mit Cannabis gesenkt werden

Die Hypertonie ist ein weltweit vermeidbares Risiko.

Bei der chronischen Bluthochdruck-Erkrankung ist der arterielle Blutdruck ständig erhöht. Somit wird das Herz schwer belastet, was wiederum zu einem Schlaganfall oder zu anderen arteriellen Verschlußerkrankungen fuhren kann.

Da die Erkrankungen durch Hypertonie jährlich zunehmen, sucht die Forschung nach den richtigen Heilmitteln aus der Natur.

In jüngster Zeit rückt die pharmakologische Wirkung des Cannabiskonsumes in den Fokus der medizinischen Forschung bei zu hohem Blutdruck. Die Inhaltsstoffe des Cannabis, in erster Linie die Cannabinoide sind hierfür verantwortlich.

Entscheidend für die Wirkung von Hanf gegen zu hohen Blutdruck sind die verschiedenen Konsumformen:

Werden die Cannabinoide durch Rauchen dem Körper zugeführt, gelangt beim Inhalieren THC direkt über die Lunge in die Blutbahn, und kann somit sofort den Blutdruck senken.




Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Hanf (THC) - die Heilpflanze gegen Bluthochdruck

Multivitamin Kapseln
Multivitamin Kapseln vom HealthLifeShop

Bei Aufnahme der Cannabinoide über die Nahrung wandert das THC zuerst über den Verdauungstrakt in die Blutbahn. Ein Teil des THC wird dabei bereits in der Leber abgebaut und wirkt daher langsamer gegen Bluthochdruck als beim Rauchen von THC- und Cannabisprodukten.

Der gefäßerweiternde Effekt von Cannabis ist vielfach nachgewiesen.

Durch einen THC-Rausch wird eine Erweiterung der peripheren Blutgefäße ausgelöst und somit der Blutdruck gesenkt. Die Körpertemperatur sinkt beim Genuss von Cannabis um durchschnittlich 0,5 Grad, was zusätzlich Streßabbau für den Körper bedeutet.

Somit hat Cannabiskonsum einen positiven Effekt auch auf die Symptome von Bluthochdruck.

Es ist bekannt, dass Cannabisgenuss beim Konsumenten eine gerötete Bindehaut der Augen hervorruft, dies ist ein visuelles Anzeichen dieses Phänomens.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Breites Spektrum von Cannabis - Hanf gegen Hypertonie

Zink Tabletten
Zink Tabletten vom HealthLifeShop

Charakteristisch für den Cannabiskonsum ist das breite Spektrum positiv erlebter Effekte, die sich folgendermaßen beschreiben lassen, und sich gerade bei vielen Betroffenen von Bluthochdruck in den USA (dort ist Cannabis in vielen Bundesstaaten legal) beobachten lassen:

Gefühle - euphorisch und gleichzeitig emotional gelassen durch Cannabis.

Gedanken - neue, kreative Ideen gepaart mit starken Gedankensprüngen.

Gedächtnis - das Kurzzeitgedächtnis ist durch Cannabis gestört.

Wahrnehmung - sehr intensiv, Bewegungen und Sprachzentrum funktionieren langsamer.

Kommunikation - Geselligkeit wird intensiviert, verbunden mit Albernheit durch Cannabisgenuss.

Körpererleben - Die Konsumenten erleben eine wohlige Entspannung.

Langsame Bewegungen bei gleichzeitigem Gefühl der Leichtigkeit durch Cannabis.

Diese Mischung der Wirksamkeiten auf den Körper lösen ein Wohlgefühl des Menschen beim Konsum von Cannabis aus. Eine positiv erlebte Wirkung ruft wiederum eine Entspannung hervor. Die Folge ist unter Anderem auch ein Abfall des Blutdruckes durch das Cannabis.

Nach heutigem Kenntnisstand geht man davon aus, dass Hirnschäden, wie sie von Alkohol bekannt sind, von Cannabis nicht verursacht werden, was Cannabis zu einem wertvollen Heilmittel bei Bluthochdruck macht.

Cannabis wir mittlerweile sogar auch eine krebshemmende Wirkung zugeschrieben, was allerdings noch erforscht wird.




Studien zum Hanf (Marijuana) bei Hypertonie

Cannabis als natürliches Heilmittel sofort legalisieren
Bluthochdruck-Patienten können durch Cannabis den hohen Blutdruck senken

Ein Studie der Hebrew University School of Pharmacy von 2006 kam zu dem Ergebnis, dass auch das synthetische hergestellte Cannabigerol den Blutdruck effektiv senkt.

Bei anderen Cannabinoiden wird die Wirkung bei Bluthochdruck noch durch Forschungen nachzuweisen sein.

Doch heute schon ist die überwiegend positive Wirksamkeit des Cannabisgebrauches bei Bluthochdruck jedenfalls in den USA bewiesen.

Die heutige Verteufelung von Cannabis als medizinischer Wirkstoff ist zwischenzeitlich sehr in Frage gestellt, und die manchmal doch kindische Haltung einiger Politiker zum Heilmittel Cannabis gerade bei einer Hypertonie sollte von Ihnen, dem Wähler, hinterfragt werden

Wenigstens die vielen positiven Eigenschaften des Hanfes sollten medizinisch genützt werden. Gerade bei Bluthochdruck stellt dieses Cannabis für viele Betroffene einen Weg dar, die Krankheit Bluthochdruck ohne starke Risiken und Nebenwirkungen zu besiegen.

Medizinisches Cannabis muss als natürliches Heilmittel bei Hypertonie sofort zugelassen werden.

Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM


Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfina
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirschen
Schaafgarbe
Spirulina
1000Guldenkraut
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weißdorn
Zitrone
Zucchini



Verwandte Suchanfragen zu Cannabis:

cannabis anbau

cannabis wirkung

cannabis kaufen

cannabis legalisierung

cannapower

cannabis sorten

cannabis samen

kiffen