Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Durch Zuckerverzicht den Bluthochdruck senken

Lösungen bei Bluthochdruck - das Süsse weglassen
Bei Bluthochdruck auf Süßes verzichten

Die Behandlung von Bluthochdruck erfolgt heutzutage nicht mehr sofort mit Medikamenten. Im Vorfeld gilt es, den Auslöser des hohen Blutdrucks herauszufinden und zu entfernen. Ernährt sich ein Mensch überwiegend von Produkten, die zuckerhaltig sind, ist dieser Konsum von Zucker zunächst einzudämmen.

Um den Bluthochdruck durch den Verzicht auf Zucker zu senken müssen eindeutig zuckerhaltige Produkte vorübergehend dem täglichen Ernährungsplan weichen.

Stark zuckerhaltige Produkte sind allen voran Softdrinks, etwa Limo oder Cola, Kuchen, Schokolade und Eis.

Ein zuviel an Zucker kann ausser Bluthochdruck auch Diabetes auslösen click.

Hier finden Sie weiterführende Informationen über die heimtückische Krankheit Diabetes in Verbindung mit Bluthochdruck click.


Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Besonders gefährlich ist der versteckte Zucker

Diät Shake
Abnehmen mit dem Diät Shake von HealthLifeShop

In vielen weiteren Lebensmitteln ist der Zucker gut versteckt: Pikante Soßen, Ketchup, Würzmittel oder diverse Fertiggerichte schmecken zwar nicht süß, enthalten aber Unmengen des weißen Goldes. Bei solchen Produkten ist es schwierig, den Zuckergehalt zu erkennen. Doch gerade Zucker bringt uns den Bluthochdruck.

Denn Namen wie Dextrose, Glukose, Fruktose oder Maltodextrin verbergen den Zucker in den Inhaltsangaben. Der Eindruck eines zuckerfreien Produktes entsteht durch die verwirrende Bezeichnung. Doch gerade Hypertonie müssen sich den Zuckergehalt von allen Produkten gut ansehen.

Wer seinen Bluthochdruck senken will, muss wissen, worin und hinter welcher Bezeichnung sich Zucker verbirgt, und dann auch Bluthochdruck auslösen kann.

Produkte mit erhöhtem Zuckeranteil sind idealerweise komplett vom Ernährungsplan bei zu hohem Blutdruck  zu streichen. 

Natürlich muss niemand vollständig auf Süßes und Zucker verzichten: Ist der Blutdruck im grünen Bereich, geht eine Menge von 50 Gramm des weißen Goldes pro Tag in Ordnung. Das entspricht ungefähr einer Tafel Vollmilchschokolade.

Aber gerade Früchte und Trockenfrüchte sind auch süss, haben allerdings den Vorteil das kein Industriezucker unseren Blutdruck beeinflussen kann.





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Ursachen des Bluthochdrucks - Der Zucker

zu viel Zucker führt zu Hypertonie
Süßes macht herzkrank

Immer häufiger klagen Menschen über Bluthochdruck. Als Ursache kommt meist eine organische Erkrankung in Frage. Jedoch ist ein erhöhter Zuckerkonsum ebenfalls als Quelle für hohen Blutdruck in Betracht zu ziehen.

Mit dem Verzicht des Zuckers lässt sich der Bluthochdruck senken.

Zucker macht krank - Bluthochdruck abbauen

Ob in Sahnebonbons, Schokowaffeln, Eiscreme oder süßen Getränken: Der Zucker steckt heute in vielen Nahrungsmitteln. Das die süßen Leckereien bei übermäßigem Verzehr den Körper belasten und den Blutdruck erhöhen, ist bekannt.

Oft trägt der erhöhte Konsum zuckerhaltiger Waren zu Übergewicht, schlechten Zähnen und Diabetes bei.

Laut einer spanisch-amerikanischen Studie begünstigt eine zuckerhaltige Ernährung ebenso die Wahrscheinlichkeit, an chronisch hohem Blutdruck zu erkranken.




Bluthochdruck durch Zucker birgt weitere Gefahren

Nahrungsergänzung
Nahrungsergänzungsmittel online kaufen

Wer sich stark zuckerhaltig ernährt, geht über kurz oder lang das Risiko ein, unter Bluthochdruck zu leiden.

Der erhöhte Blutdruck durch Zucker begünstigt wiederum zahlreiche Folgeerkrankungen, die das Leben verschlechtern. Herzinfarkt und Schlaganfall sind die gefährlichsten und häufigsten Folgen von hohem Blutdruck.

Darüber hinaus besteht die Gefahr, an Atherosklerose (einer Verkalkung der Arterien) durch hohen Zuckerkonsum und Bluthochdruck zu erkranken. Die Arterienverkalkung ihrerseits erhöht das Risiko für einen Herzinfarkt. Eine Herzmuskelschwäche, auch Herzinsuffizienz genannt, oder eine Niereninsuffizienz sind ebenfalls mögliche Folgen einer stark zuckerhaltigen Ernährung.



Die Ursachen von Bluthochdruck genau erklärt

Adrenalin
Zu viel Adrenalin kann zu hohen Blutdruck auslösen
Alkohol
Zu viel Alkohol kann zu hohen Blutdruck auslösen
Allergien
Bluthochdruck durch Allergien?
Anti-Rheumatika
Bluthochdruck durch Anti-Rheumatika?
Bewegungsmangel
Bluthochdruck durch Bewegungsmangel?
Candida
Zu hoher Blutdruck durch Candida
Cholesterin
Zu hoher Blutdruck durch zu hohes Cholesterin
Diabetes
Zu hoher Blutdruck durch Diabetes
Drogen
Zu hoher Blutdruck durch Drogen
Erblich
Zu hoher Blutdruck durch erbliche Ursachen
Falsche Nahrung
Falsche Ernährung erzeugt hohen Blutdruck
Kaffee
Zu viel Kaffee erzeugt hohen Blutdruck
Kokain
Kokain erzeugt hohen Blutdruck
Nahrung
Falsche Ernährung erzeugt hohen Blutdruck
Rauchen
Das Rauchen erzeugt hohen Blutdruck
Salz
Salz steigert den Blutdruck
Stress
Stress steigert den Blutdruck
Übergewicht
Übergewicht läßt den Blutdruck steigen
Verhütung
Verhütungsmittel lassen den Blutdruck steigen
Wechseljahre
In den Wechseljahren steigt der Blutdruck






Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen