Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck und Sehstörungen der Augen

Lösungen bei Bluthochdruck - Sehstörungen möglich
Sehstörungen als Symptom von Bluthochdruck

Beinahe die Hälfte der Bevölkerung über 50 Jahre ist von Bluthochdruck betroffen. Es ist eine Kreislauferkrankung, welche die medizinische Bezeichnung Hypertonie trägt. Werte die 140/90 mm Hg häufig oder dauerhaft übersteigen, sollten behandelt werden. Die Symptomatik ist oft unspezifisch, sodass ein erhöhter Blutdruck lange Zeit unerkannt beleibt.

Ein Symptom für Bluthochdruck können Sehstörungen sein. Wenn die Sicht verschwimmt kann zu hoher Blutdruck die Ursache sein.

Allgemeine Symptome von zu hohem Blutdruck

Später stellen sich zu den Sehstörungen andere Symptome ein, die nicht eindeutig einer solchen Bluthochdruck-Erkrankung zuzuordnen sind.

Dazu gehören:

Kopfschmerzen

Schlaflosigkeit

Müdigkeit

Nasenbluten

Übelkeit

Sehstörungen

Spätestens, wenn sich die folgenden Beschwerdebilder zeigen, sollte man mit dem Arzt intensive Maßnahmen zur Senkung des zu hohen Wertes einleiten.

Belastungskurzatmigkeit
Schmerzen in der Brust
Sehstörungen
Durstgefühl
Schwitzen
verstärkter Harndrang

Liegen diese Anzeichen für Bluthochdruck vor, können bereits Organschäden und Schäden an den Augen eingetreten sein.


Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken


Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Bluthochdruck stört das Sehvermögen

Basenpulver
Basenpulver vom HealthLifeShop

Da die Blutgefäße durch den ständigen hohen Druck auf Dauer geschädigt werden, verengen und versteifen sich die Schlagadern. Daraus folgt eine schlechtere Durchblutung von den Organen und auch der Netzhaut, Sehstörungen sind nun jederzeit möglich. Am häufigsten findet man beim Bluthochdruck eine hypertensive Retinopathie (Netzhauterkrankung) als Sehstörung vor.

Patienten, welche mit dieser Sehstörung den Augenarzt aufsuchen, ist nicht bewusst, dass bereits Veränderungen an der Netzhaut nachweisbar sind. Der direkte Zusammenhang erschließt sich nicht allen Patienten. Der Augenartz wird auf jeden Fall darauf drängen, die Ursache für die Sehstörungen zu behandeln, Bluthochdruck kann die Ursache sein.

Das bedeutet dass der Blutdruck gesenkt werden muss um die Sehstörungen zu beenden. Nur so kann erreicht werden, dass Netzhautveränderungen nicht fortschreitend sind. Die Folge einer solchen Veränderung durch zu hohen Blutdruck ist ein geschwächtes Sehvermögen.

Die Sehstörungen bleiben lange Zeit aus und zeigen sich erst bei einer länger unbehandelten Hypertonie. Bei einer ausgeprägten Form der hypertensiven Retinopathie kommt es jedoch zwangsläufig zu Sehschwächen. Die innovative Technik der Diagnostik und der Therapie verhindert in den meisten Fällen Sehstörungen oder die Erblindung durch Bluthochdruck.



loading...


Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Was kann man tun bei Sehstörungen und Hypertonie

Sehstörungen treten bei Bluthochdruck sehr häufig auf
Sehstörungen bei Hypertonie

Häufig kommt es bei einem zu hohen Blutdruck zum Glaukom mit Sehstörung. Der grüne Star ist durch einen sehr hohen Augeninnendruck gekennzeichnet. Liegt eine Schädigung der Netzhaut und des Sehnervs vor, kann dies zur Minderung des Sehvermögens führen und Bluthochdruck kann die Ursache der Sehstörungen sein.

Sehstörungen können auch die Folge eines Schlaganfalls sein, welcher wiederum auf einen Bluthochdruck basiert.

Sehstörungen und Bluthochdruck bekämpfen

Die Sehschwächen, die auf eine Hypertonie zurückzuführen sind, können gut therapiert werden. Wie bei allen Erkrankungen wird die Behandlung einfacher, je frühzeitiger diese erkannt wird.

Hauptsächlich ist die Ursache der Sehschwäche, nämlich die Grunderkrankung Bluthochdruck zu behandeln. Dies gelingt ausgezeichnet durch eine optimale medikamentöse Einstellung.

Prognose bei Bluthochdruck und Sehstörungen

Es besteht die Chance, dass sich Blutungen und Ablagerungen in der Netzhaut bei professioneller Behandlung des Bluthochdrucks zurückbilden. Erwähnt sei der Vollständigkeit halber, dass chronische Gefäßschäden zu fortschreitenden Netzhautveränderungen und zur Sehschwäche führt.

Wurde eine hypertensive Retinopathie festgestellt, sollten andere Organe ebenfalls untersucht werden, ob bereits Schädigungen durch die Grunderkrankung Hypertonie vorliegen.





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM