Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrungsmittelallergien
Nahrungsmittelunverträglichkeit oder -Allergien als Ursache für Bluthochdruck

Manche Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden mit Medikamenten behandelt.

Ein Teil dieser Medikamente gegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten steht im Verdacht, bei entsprechend vorbelasteten Personen eine Hypertonie auszulösen - Kortikosteroide beispielsweise.

Da erscheint es schon wesentlich sinnvoller, auch Hilfe aus der Natur bei Bluthochdruck bei Nahrungsmittelunverträglichkeit in Anspruch zu nehmen. Hier finden Sie die Heilmittel, die bei Bluthochdruck natürlich helfen click.

Nahrungsmittel, die reich an Chlorophyll sind können die Leber aufbauen, und so gegen Nahrungsmittelunverträglichkeit anwirken und den zu hohen Blutdruck senken.


Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Nahrungsergänzungsmittel gegen Bluthochdruck

Heidelbeeren
Heidelbeer Kapseln online kaufen

Solche chlorophyllreichen Nahrungsmittel sind auch als Nahrungergänzungsmittel erhältlich und können helfen Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu lindern.

Denn Chlorophyll vitalisiert, heilt und schützt, denn diese Substanz wird durch Sonnenlicht gewonnen. Im Internethandel finden sich viele Arten von Chlorophyll-Kapseln und Chlorophyll-Pulvern.

Mikroalgen wie Spirulina, Chlorella oder Alfalfa haben einen grossen Chlorophyll-Anteil und Sie sollten diese einmal ausprobieren um ihre Nahrungsmittelunverträglichkeit und ihren Bluthochdruck zu bekämpfen. Dies wird dann auch hoffentlich einen Teil dazu beitragen ihren Bluthochdruck zu senken und die Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu verringern.

Auch Omega 3 Fettsäuren sagt man nach Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeit entgegenzuwirken und den Blutdruck zu senken.

Wenn Sie unsicher sind sollten Sie sich mit ihrem Arzt oder Heilpraktiker dazu beraten. Eine weitere Möglichkeit warum Sie an Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden könnte ein Befall mit Candida Albicans sein. Candida ist eine häufige Ursache für Bluthochdruck.



Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken


Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Pilzbefall mit Candida als Ursache für Hypertonie

Dieser Candida-Pilz steht im Verdacht eine der Hauptursachen für Bluthochdruck sowie für andere Krankheiten, wie etwa Demenzkrankheiten (Parkinson oder Alzheimer) sowie für Krebs und Nahrungsmittelunverträglichkeit zu sein.

Auffällig ist das viele an Bluthochdruck erkrankte Menschen, die auch unter einer  Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden, auch diesen Candida-Pilzbefall aufweisen. Eine Verbindung von Candida zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten konnte von der Wissenschaft bis zum heutigen Tage leider noch nicht nachgewiesen werden.


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Nahrungsmittelunverträglichkeiten - Noch nicht in unserem Bewusstsein angekommen

Allergien auf Nahrungsmittel sind sehr häufig
Bei Bluthochdruck kann eine mögliche Ursache Allergien sein

Die meisten behandelnden Ärzte bringen den Bluthochdruck ihrer Patienten nicht sofort mit der Ernährung und einer möglicher Nahrungsmittelunverträglichkeit in Zusammenhang.

Auf eine Umstellung der Ernährung wird nur insofern Rücksicht genommen, als dass die üblichen Verhaltensweise bei Hypertonie empfohlen werden (wenig Salz, wenig Fett, viel Obst und frisches Gemüse).

Dabei liegen bereits Studien vor, die eine sofortige Besserung der Blutdruckwerte bei Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten belegen, sowie die entsprechenden Nahrungsmittel vermieden wurden. Ein Allergietest bringt Klarheit.

Für eine Allergie trifft ebenfalls zu das eine Ernährungsumstellung Linderung bringen kann.

Die Schwierigkeit liegt nun darin, dass nicht jede Nahrungsmittelunverträglichkeit und jede Allergie zu Beschwerden mit dem Blutdruck führen, und dass umgekehrt die erhöhten Blutwerte nicht immer auf bis dato unerkannte Nahrungsmittelunverträglichkeit zurückgeführt werden können.

Das Krankheitsbild ist also sowohl bei Unverträglichkeiten und allergischen Reaktionen als auch bei Bluthochdruck schlicht nicht eindeutig genug hinsichtlich der Symptome.




Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Risiko Hypertonie

Nahrungsergänzung
Nahrungsergänzungsmittel online kaufen

Besteht bei jedem Allergiker ein erhöhtes Risiko, an Hypertonie zu erkranken?

Nein, eben gerade nicht. Ist eine Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit bekannt, so sollte der Lebensstil angepasst und der schädliche Stoff vermieden werden. Damit werden die Abwehrreaktionen des Körpers minimiert, Entzündungen und Vergiftungserscheinungen bleiben aus - es besteht in diesem Fall also kein erhöhtes Risiko.

Anders ist das, wenn die Unverträglichkeiten nicht erkannt werden, medikamentös unterdrückt werden oder die allergieauslösenden Stoffe nicht vermieden werden können. Der dauerhafte Stresszustand des Körpers ist es, der das Risiko des erhöhten Blutdrucks vergrößert.

Wenn Sie unter Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden sollten Sie eine Kur in Erwägung ziehen, um ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Wir empfehlen eine F. X. Mayrkur, da diese nach unserer Erfahrungen sehr gute Ergebnisse gerade bei Bluthochdruck-Patienten erzielt.



Die Ursachen von Bluthochdruck genau erklärt

Adrenalin
Zu viel Adrenalin kann zu hohen Blutdruck auslösen
Alkohol
Zu viel Alkohol kann zu hohen Blutdruck auslösen
Allergien
Bluthochdruck durch Allergien?
Anti-Rheumatika
Bluthochdruck durch Anti-Rheumatika?
Bewegungsmangel
Bluthochdruck durch Bewegungsmangel?
Candida
Zu hoher Blutdruck durch Candida
Cholesterin
Zu hoher Blutdruck durch zu hohes Cholesterin
Diabetes
Zu hoher Blutdruck durch Diabetes
Drogen
Zu hoher Blutdruck durch Drogen
Erblich
Zu hoher Blutdruck durch erbliche Ursachen
Falsche Nahrung
Falsche Ernährung erzeugt hohen Blutdruck
Kaffee
Zu viel Kaffee erzeugt hohen Blutdruck
Kokain
Kokain erzeugt hohen Blutdruck
Nahrung
Falsche Ernährung erzeugt hohen Blutdruck
Rauchen
Das Rauchen erzeugt hohen Blutdruck
Salz
Salz steigert den Blutdruck
Stress
Stress steigert den Blutdruck
Übergewicht
Übergewicht läßt den Blutdruck steigen
Verhütung
Verhütungsmittel lassen den Blutdruck steigen
Wechseljahre
In den Wechseljahren steigt der Blutdruck

Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken


Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen