Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck und nicht steroide Antirheumatika

Lösungen bei Bluthochdruck - Antirheumatika prüfen
Bluthochdruck und nicht steroide Antirheumatika

Nichtsteroidale Antirheumatika, kurz NSAR genannt, besitzen schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften, die auf den Blutdruck einwirken können.

Sie werden entsprechend ihres Wirkungsspektrums vor allem als Antirheumatika und bei vielen anderen Formen von Schmerzen, zum Beispiel Kopf-, Rücken und Zahnschmerzen, eingesetzt.

NSAR zählen in Deutschland zu den am häufigsten verordneten Medikamenten. Dürfen Antirheumatika aber bei Bluthochdruck eingesetzt werden?

Abhängig von ihrem Wirkstoffgehalt sind nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) auch rezeptfrei erhältlich und werden besonders häufig zur Selbstmedikation in den Apotheken nachgefragt.

Wirkstoffe der Nichtsteroidale Antirheumatika sind zum Beispiel Ibuprofen, Diclofenac und Acetylsalicylsäure. Nicht zu dieser Stoffgruppe der nichtsteroidale Antirheumatika zählt hingegen Paracetamol, kann daher bei Bluthochdruck besser eingesetzt werden.


Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance

Antirheumatika - Widerstand der Blutgefäße - Hypertonie

Nahrungsergänzungsmittel online kaufen

Eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien befasst sich mit den Nebenwirkungen und Wechselwirkungen der Antirheumatika, gerade bei Betroffenen von zu hohem Blutdruck. Ein wirklich wichtiges Augenmerk der Forschung liegt dabei auf dem Einfluss von nichtsteroidalen Antirheumatika auf den Blutdruck.

Mittlerweile steht nämlich fest: Nichtsteroidale Antirheumatika können die Blutdruckwerte nachweislich deutlich erhöhen und Bluthochdruck auslösen, die Frage ist nur in welchem Mass der Blutdruck steigt. Dies gilt bei den NSAR sowohl für Menschen, deren Blutdruck ursprünglich im Normbereich lag, wie auch für Hypertoniker.

Die Blutdruckerhöhung unter Einnahme von Antirheumatika betrifft unter den Menschen mit Bluthochdruck gleichermaßen unbehandelte wie auch solche Patienten, die bereits Blutdrucksenker einnehmen.

Die Ursachen dieses Phänomens von Antirheumatika auf den Blutdruck sind noch nicht vollständig geklärt. Fakt ist jedoch, dass Antirheumatika den Widerstand in den Wänden der Blutgefäße erhöhen. Der höhere Widerstand führt dazu, dass das Blut mit höherem Druck durch die Adern gepumpt werden muss, der Blutdruck steigt durch die Einnahme von Antirheumatika.



Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken

Übergewicht
Übergewicht und Diäten bei Bluthochdruck
Heilmittel
Heilmittel bei zu hohem Blutdruck
Symptome
Symptome von Bluthochdruck
Schulmedizin
Schulmedizin bei Bluthochdruck
Therapien
Therapien bei Hypertonie


Antirheumatika können Bluthochdruck fördern

Blutdruck natürlich senken - weniger Antirheumatika
Ein Effekt von nicht steroiden Antirheumatika kann Bluthochdruck sein

Besonders fatal: Bestimmte Antirheumatika beeinflussen sogar die Wirkung von Blutdrucksenkern.

Antirheumatika können die Bluthochdruck senkende Wirkung dieser Medikamente verringern.

Der Effekt von Antirheumatika auf den Blutdruck ist, abhängig von den jeweiligen Präparaten und der Dosis, unterschiedlich stark ausgeprägt. Geringe Dosen NSAR, zum Beispiel 100 mg Acetylsalicylsäure zur Blutverdünnung, haben, in Verbindung mit Blutdrucksenkern keine negative Wirkung auf den Blutdruck. Lesen Sie hier weitere Informationen über Aspirin und Bluthochdruck click.

Besonders ausgeprägt ist der Effekt bei Langzeiteinnahme Antirheumatika auf den Blutdruck in relativ hoher Dosierung der Schmerztabletten.

Die höchste in einer Studie gemessene Steigerung des Blutdrucks unter höheren Dosen NSAR mit gleichzeitiger Gabe von Blutdrucksenkern betrug 6,2 mm Hg. 




Wechselwirkungen von Antirheumatika bei Hypertonie

Apfel-Essig
Apfel-Essig online kaufen

Wie bei vielen Wechselwirkungen zwischen Medikamenten ist der Mechanismus dieser Interaktion zwischen Antirheumatika und Blutdrucksenkern bislang noch nicht völlig geklärt.

Wenn man bedenkt, dass ca. 40 % der Menschen in Deutschland an Bluthochdruck leiden, und viele von ihnen Blutdrucksenker einnehmen, wird die Tragweite der genannten Zahlen deutlich und die Einnahme von Antirheumatika erscheint gerade für Bluthochdruck-Patienten in neuem Licht.

Bei vielen Hochdruckpatienten, deren Blutdrucksenker keine ausreichende Wirkung zeigen, könnten NSAR wie Antirheumatika die Ursache sein.

Besonders gefährdet durch die Wechselwirkungen zwischen NSAR und Blutdrucksenkern sind ältere Menschen, die häufig sowohl unter erhöhten Blutdruckwerten als auch unter rheumatischen Schmerzen leiden.

Wenn Sie NSAR einnehmen und unter zu hohem Blutdruck leiden Besonders empfehlen wir als Sofortmassnahme eine F. X. Mayrkur.

Hier lesen Sie wie Bewegungsmangel eine Ursache für Bluthochdruck sein kann click


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Die Ursachen von Bluthochdruck genau erklärt

Adrenalin
Zu viel Adrenalin kann zu hohen Blutdruck auslösen
Alkohol
Zu viel Alkohol kann zu hohen Blutdruck auslösen
Allergien
Bluthochdruck durch Allergien?
Anti-Rheumatika
Bluthochdruck durch Anti-Rheumatika?
Bewegungsmangel
Bluthochdruck durch Bewegungsmangel?
Candida
Zu hoher Blutdruck durch Candida
Cholesterin
Zu hoher Blutdruck durch zu hohes Cholesterin
Diabetes
Zu hoher Blutdruck durch Diabetes
Drogen
Zu hoher Blutdruck durch Drogen
Erblich
Zu hoher Blutdruck durch erbliche Ursachen
Falsche Nahrung
Falsche Ernährung erzeugt hohen Blutdruck
Kaffee
Zu viel Kaffee erzeugt hohen Blutdruck
Kokain
Kokain erzeugt hohen Blutdruck
Nahrung
Falsche Ernährung erzeugt hohen Blutdruck
Rauchen
Das Rauchen erzeugt hohen Blutdruck
Salz
Salz steigert den Blutdruck
Stress
Stress steigert den Blutdruck
Übergewicht
Übergewicht läßt den Blutdruck steigen
Verhütung
Verhütungsmittel lassen den Blutdruck steigen
Wechseljahre
In den Wechseljahren steigt der Blutdruck

Bei Bluthochdruck hilft die F.X. Mayrkur den zu hohen Blutdruck schnell und gesund zu senken






Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen