Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Blutdruck nach der Weltgesundheitsorganisation WHO

Der Blutdruck nach der Weltgesundheitsorganisation
Blutdruck nach der WHO genau erklärt

Die internationale Weltgesundheitsorganisation WHO hat zu Blutdruck und den Grenzwerten klare Richtlinien erlassen. Diese WHO-Werte haben sich weltweit durchgesetzt, und werden bei der Bemessung des Blutdrucks international als Standard akzepiert.

Hier teilt die WHO in Blutdruck-Werte über und unter den Grenzwert von 140:90 mmHg. Blutdruck unterhalb der von der WHO gezogenen Richtlinie gelten als optimal, normal oder hochnormal.

Optimal ist nach der WHO ein Blutdruck um Werte wie 120:80 mmHg, normal bei etwa 130:85 und hochnormal zwischen 130:85 und 139:89 mmHg.

Menschen mit solchen Blutdruckwerten sind nach der WHO noch nicht an einer Hypertonie erkrankt und müssen sich über Folgen von Bluthochdruck keine Gedanken machen.

Personen mit hochnormalem Blutdruck sollten nach der Weltgesundheitsorganisation WHO aber ihren Blutdruck mit regelmässigem Messen im Auge behalten.




Diese Produkte könnten Sie interessieren

Apfel-Essig
Die Kraft des Apfel-Essigs von Blut Balance
Vitamin B
Die Kraft von Vitamin B von Blut Balance
Vitamin C
Die Kraft von Vitamin C von Blut Balance
Vitamin D3
Die Kraft von Vitamin D3 von Blut Balance
Zink
Die Kraft von Zink von Blut Balance


Über den Grenzwerten des Blutdrucks nach der WHO

Abnehmen mit dem Diät Shake
Diät Shake vom HealthLifeShop

Wenn der Grenzwert des Blutdrucks nach den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation WHO über schritten werden spricht man von einer Bluthochdruck-Erkrankung. Diese wird in drei unterschiedliche Grade eingeteilt.

Hypertonie Grad 1 140-159:90-99 mmHg

Grad 2 160-179:100-109 mmHg

Grad 3 >180:>110 mmHg

Nach der WHO sollten Betroffene des ersten Grades von Bluthochdruck zeitnah einen Kardiologen aufsuchen. Heilmittel können die Genesung beschleunigen. Stimmen Sie sich mit dem behandelnden Arzt ab.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO sieht bei Patienten der zweiten Stufe der Hypertonie bereits eine generelle Gefahr für schwere Folgeschäden.

In der dritten Stufe von zu hohem Blutdruck wird die Lebensgefahr nach der Weltgesundheitsorganisation WHO bereits konkret.

Hier müssen Betroffene einer Hypertonie sofort eine Diät beginnen, die Ernährung jedenfalls besser beachten sowie Gifte, wie etwa Alkohol oder Nikotin, einschränken.

Hier lesen Sie weiter über den Blutdruck nach der Weltgesundheitsorganisation WHO click.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen







Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM